Herbstzeit ist Kuschelzeit mit Fellpflege

Zweimal im Jahr, wenn sich die Tageslänge und die Temperaturen ändern, passen sich so gut wie alle behaarten Tiere der bevorstehenden Jahreszeit mit dem passenden Fell an.  Das heißt, die alten Klamotten müssen abgeworfen werden, es ist Zeit für etwas Neues.


Es ist wichtig, sein Tier dabei zu unterstützen. Bei Hunden und Katzen ist das durchaus üblich. Bei Kaninchen wird dieser Gedanke schon eher mal verworfen, erst recht im Herbst, wenn man davon ausgeht, dass das Tier dickes Fell benötigt. Jedoch ist es wichtig, sein Kaninchen auch im Herbst zu bürsten. Kaninchen haben eine empfindliche Haut, so dass weiche Bürsten meist sehr gut angenommen werden. Verschlucken diese Tiere zu viel von ihrem Fell, kann es zu einem Darmverschluss kommen. Die losen und abgestorbenen Haare regelmäßig aus dem Fell zu entfernen gewährleistet, dass die darunterliegende Haut ausreichend belüftet wird. Ein Mangel an Fellpflege kann zu massiven Hautproblemen führen. Bürsten Sie regelmäßig, regt das zusätzlich die Durchblutung der Haut an. Dadurch bilden die Talgdrüsen mehr Fett und das Fell wird weniger schuppig.

Herbstzeit ist eben Kuschelzeit mit Wellness Faktor.

www.tierschutz-wiesloch-walldorf.de

Veröffentlicht am 19. September 2022, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=304297 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen