Heimspiel gegen FC St. Pauli am Sonntag nicht gefährdet

Sandhausen (sim/zg). Am Faschingssonntag bestreitet Zweitligist SV Sandhausen sein erstes Heimspiel in diesem Jahr gegen den FC St. Pauli. Anpfiff ist um 13.30 Uhr im Hardtwaldstadion.

Momentan ist diese Auseinandersetzung nicht gefährdet. Soll heißen, dass wenn sich die Wetterlage in der Nacht von Samstag auf Sonntag nicht extrem verschlechtert, auf alle Fälle gespielt werden kann.

Nach den Schneefällen von Freitag auf Samstag wurden in einer Gemeinschaftsaktion von Vorstandschaft, Ehrenmitglieder, Jugendabteilung und Fans wieder für optimale Bedingungen, nicht nur auf dem Spielfeld, gesorgt. Die Zufahrtswege zu den Parkplätzen, die Gehwege zum Stadion und auch die unüberdachten Stehränge sind schneefrei. „Wir wollen unbedingt spielen und deshalb war die Aktion von vielen Helfern eine tolle Sache“, wie Geschäftsführer Otmar Schork ein großes Dankeschön ausspricht.

Vor dem Abschlusstraining am Samstagvormittag wurde auch der Kunstrasenplatz von Schnee befreit, sodass auch die Mannschaft ihr Pensum abwickeln konnte.

Quelle: SV Sandhausen

Veröffentlicht am 9. Februar 2013, 14:30
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=17389 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen