Heidelberg/Nußloch: Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs Zeugen gesucht

Die Beamten des Polizeireviers Wiesloch ermitteln seit Dienstagnachmittag wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen einen bislang noch nicht ermittelten Audi-Fahrer. Die Geschädigte aus St.Leon-Rot befand sich gegen 17.20 Uhr auf der B 3 von Heidelberg kommend, als ihr auf Höhe des Gewerbegebiets Rohrbach-Süd ein hinter ihr fahrender Audi auffiel, der nur einen äußerst geringen Sicherheitsabstand eingehalten hatte und urplötzlich unter Zuhilfenahme des Beschleunigungsstreifens rechts überholte.

Beim Wiedereinscheren bremste die Frau stark, um einen Zusammenstoß mit dem Audi zu vermeiden. An der Anschlussstelle Wiesloch-Nord fuhr der Audi-Fahrer auf die L 594a in Richtung Wiesloch ab. Auf der gesamten Strecke beobachtete die Frau die sonderbare Fahrweise des Audi-Fahrers. Möglicherweise kam es hierbei zu weiteren Gefährdungen bzw. Behinderungen.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Audi-Fahrers evtl,. gefährdet wurden, werden daher gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Wiesloch aufzunehmen.

Das Kennzeichen des Audi liegt der Polizei vor.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Veröffentlicht am 14. August 2019, 11:42
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=271714 

Das könnte Sie auch Interessieren...

ERfolgreich Werben lokale Internetzeitung

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung



Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11