Hauszeitung des Astor-Stifts und „Laufender Seniorenbus“ brauchen Verstärkung

Redakteure und Spaziergänger jeden Alters gesucht

In den städtischen Projekten Hauszeitung des Pflegezentrums Astor-Stift und „Laufender Seniorenbus“ bietet die Stadt Walldorf aktuell wieder die Möglichkeit, sich zu engagieren.

Die Hauszeitung für Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegezentrums Astor-Stift und des Betreuten Wohnens mit dem Titel gestern – heute – morgenerscheint alle zwei Monate und lebt von einer bunten Mischung aus Beiträgen. Von jahreszeitlichen Gedichten, Geschichten und Anekdoten über Berichte oder Ankündigungen von hausinternen Veranstaltungen und Angeboten bis zu Rätseln, Witzen oder Neuigkeiten aus dem Stadtleben. Das Redaktionsteam freut sich über neue Redakteurinnen und Redakteure jeden Alters, die sich gerne regelmäßig oder auch sporadisch mit eigenen Beiträgen und Ideen einbringen.

Auch der „Laufende Seniorenbus“ lebt von der bunten Mischung aus Mitläuferinnen und Mitläufern, die denjenigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich nicht mehr alleine bewegen können oder ihren eingeschränkten Bewegungsradius gerne einmal erweitern möchten, Unterstützung bieten. „Und es geht um viel mehr als nur um Bewegung“, meint Andrea Münch von der IAV-Stelle der Stadt, die die Projekte begleitet. In Gesellschaft zu sein, teilzuhaben am öffentlichen Leben, die Begegnung mit interessierten jüngeren Menschen, das Schlendern durch Geschäfte, sehen, wie sich die Stadt verändert und sich daran zu erinnern, wie es früher einmal war, all das fördert das  Zugehörigkeitsgefühl und die Anerkennung und macht das kurze Zusammensein zu einem sehr wertvollen und lebendigen Erlebnis.“
Dienstags um 15 Uhr führt der Spaziergang meist durch den Tierpark oder durch den Wald rund ums Stadtgebiet. Hier sind Menschen mit und ohne kognitive Einschränkungen willkommen. Voraussetzung ist, dass die Mobilität nicht eingeschränkt ist.
Mittwochs um 10 Uhr führt der gemeinsame Spaziergang durch das Stadtgebiet vom Pflegezentrum Astor-Stift bis zum Astorpark. Gerne kann man sich auf einer kleinen Teilstrecke dazugesellen und mitlaufen. Jeder Kontakt, ob jung oder alt, mit Hund, mit Kind oder Kinderwagen, am Rollator oder nur ab und zu, ist ein wichtiger Kontakt und bringt Abwechslung und Freude in die Runde, berichten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Kontakt
Andrea  Münch von der IAV-Stelle der Stadt Walldorf gibt gerne Auskunft. Telefonisch ist sie unter der Nummer (0 62 27)  35 1168 zu erreichen, per E-Mail unter [email protected]

Kurze Verschnaufpause am Rathaus auf dem Weg zum Astorpark

Spaziergang des „Laufenden Seniorenbusses“ im Tierpark

Text und Fotos: Stadt Walldorf

 

Veröffentlicht am 2. Februar 2019, 13:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=261182 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9