Handtaschen-Raub in Wiesloch aufgeklärt

43-jähriger Mann vorläufig festgenommen

(pol/cb) Wiesloch: Ein Handtaschenraub, dem am Freitag, 21. September 2012, kurz nach 20 Uhr, eine 54-jährige Frau zum Opfer gefallen war, ist aufgeklärt. Unser Bericht dazu hier.

Dringend tatverdächtig ist ein 43-jähriger Mann, der sich seit mehreren Wochen freiwillig einer stationären Therapie im PZN Nordbaden in Wiesloch unterzog.

Auf die Spur des Tatverdächtigen kamen die Ermittler durch die detaillierten Angaben der Mutter des Opfers, die das Teilkennzeichen des Fahrzeuges ablesen konnte, mit dem der Täter nach der Tat geflüchtet war.

Im Laufe der anschließend eingeleiteten Fahndung wurde das Fluchtfahrzeug auf dem Parkplatz der Klinik abgestellt aufgefunden. Über den Halter des Autos konnte die Spur zum Nutzer des Fahrzeuges weiterverfolgt werden.

Dieser Tage wurde der Tatverdächtige schließlich vorläufig festgenommen und sein Zimmer in der Klinik durchsucht. Die Beute des Raubes wurde dabei aufgefunden und sichergestellt.

In seiner ersten Vernehmung gab der 43-Jährige an, sich wegen zu starken Alkoholkonsums vor der Tat an nichts mehr erinnern zu können. Der Mann, der bereits in der Vergangenheit wegen mehrere Eigentumsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten war, wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Haftgründe lagen nicht vor. Die Ermittlungen der Wieslocher Kriminalpolizei dauern an.

 

Veröffentlicht am 28. September 2012, 12:45
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=9676 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen