Ferienspaßtag im Tierpark mit der Bürgermeisterin

Tierisch spannend beim Lachenden Hans und Co.

Die Mühe hat sich gelohnt: Den Kaninchen und Meerschweinchen schmecken die mit viel Liebe zusammengestellten Obst- und Gemüsespieße ganz offensichtlich und haben sie aus ihren kleinen Hütten gelockt. Nun wird im Gehege eifrig genagt und geknabbert zur Freude der Kinder, die an diesem Tag im Tierpark viel Ferienspaß mit Bürgermeisterin Christiane Staab haben.

„Tierisch spannend – mit der Bürgermeisterin im Tierpark“, diese Ankündigung im Ferienspaßprogrammheft überzeugte sieben Mädchen und einen Jungen, die sich mit Bürgermeisterin Staab, ihrer Mitarbeiterin Heike Schweizer und den beiden versierten Zoo-Rangern Dr. Klaus Wayss und Frank Deickert am 14. August morgens am Schildkrötenteich des Tierparks trafen. Vom Tierpark kommt Tierpfleger Leonhard Aistleitner hinzu, der die Gruppe den ganzen Tag über begleitet.

Die Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren erweisen sich rasch als wahre Tierparkfans und –kenner, denen auch der etwas ungemütliche Regen am Vormittag nichts anhaben kann. Fast nach Plan geht es durch den Tierpark mit vielen Informationen und Aktivitäten im Wechsel. Zuerst sorgen sich die Kinder unter Anleitung der Experten aber um besondere Leckerbissen für die Kaninchen und Meerschweinchen. Die Futterspieße werden vorbereitet, wobei Obst und Gemüse in passende Happen geschnitten werden. Von Ästen dürfen die kleinen Tierpflegerinnen und –pfleger dann Zweige abschneiden, auf die alles aufgespießt wird. Die Kinder achten sehr darauf, dass das Ganze auch optisch ansprechend zum Anbeißen schön aussieht. Im Gespräch erfahren die Kinder auch einiges zu den Unterschieden von Kaninchen und Hasen. Für die Hängebauchschweine bereitet die Gruppe anschließend Eisbomben mit Früchten vor, eine Delikatesse, die aber zunächst in die Gefriertruhe muss.

Nach der erfolgreichen Fütterung der Kaninchen und Meerschweinchen, zu denen die Kinder nacheinander ins Gehege dürfen, geht es zum Lachenden Hans. Das Eisvogel-Pärchen feuert wahre Lachsalven ab, während Leonhard Aistleitner Wissenswertes über diese größten aller Eisvögel und ihre Eigenheiten berichtet. Kaum zu glauben, dass der Lachende Hans ein Fleischfresser ist und in seiner australischen Heimat sogar Beutelratten den Garaus macht. Während Kaninchen und Meerschweinchen gerne Gesellschaft haben, sind die Eisvögel sehr wählerisch. Die kleinere Schopftaube und den Maskenkiebitz akzeptiert das Eisvogelpärchen immerhin als Mitbewohner der Volière, lässt sie aber eher links liegen.
„Erzähl‘ doch einen Witz“, meint eines der Mädchen zum einzigen Jungen in der Gruppe, um die Eisvögel, die ausnahmsweise einmal ruhig sind, wieder zum Lachen zu bringen. Auch ohne Witz tun die Vögel den Kindern den Gefallen.
Der nächste Blickfang bietet sich im Gehege der Sikahirsche, wo viele „Bambis“, die erst vor etwa zwei Wochen zur Welt gekommen sind, bestaunt werden.
Im Streichelzoo wartet der nächste Arbeitseinsatz auf die Kinder. Mit Rechen, Schaufeln und Schubkarre wird das große Gehege, in dem die Ziegen und Schafe nun etwas skeptisch auf Abstand gehen, auf Vordermann gebracht. Klaus Wayss und Frank Deickert haben ein wachsames Auge darauf, dass auch alles richtig gemacht wird. Danach ist erstmal die Mittagspause angesagt mit einem stärkenden Essen. Mit einem Besuch bei den faszinierenden Aras und der erfolgreichen Fütterung der Schweine mit den begehrten Eisbomben klingt der Ferienspaßtag, an dem sich schließlich die Sonne noch zeigt, aus.

Bürgermeisterin Christiane Staab zollt den Kindern großes Lob für ihren Einsatz und freut sich, dass der Blick hinter die Kulissen des Tierparks dank Leonhard Aistleitner, Klaus Wayss und Frank Deickert so gut gelungen ist. Auch bei den Tieren dürfte die Ferienspaßgruppe in bester Erinnerung bleiben.

Zum Anbeißen schön sehen die Futterspieße aus, die die Kinder stolz präsentieren. Mit ihnen freuen sich Bürgermeisterin Christiane Staab (re.) und (2. Reihe, v. l.n.r.) Leonhard Aistleitner, Dr. Klaus Wayss, Heike Schweizer und Frank Deickert.

Großes Reinemachen im Streichelzoo

Text und Fotos: Stadt Walldorf

 

Veröffentlicht am 26. August 2019, 08:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=272398 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen