FC-Astoria kommt unter die Räder

Am 22. Spieltag der Regionalliga Südwest kam der FC-Astoria Walldorf im heimischen Dietmar-Hopp-Sportpark böse unter die Räder, der SV Elversberg siegte vor 328 Zuschauern mit 5:0-Toren. Der Start ins neue Fußballjahr ist somit kräftig in die Hose gegangen, mit 0:8-Toren und null Punkten aus zwei Pflichtspielen wartet der FCA weiterhin auf den ersten Punktgewinn in 2019.

Fussball. Regionalliga Suedwest. Saison 2018-2019. 22. Spieltag. FC Astoria Walldorf – SV Elversberg. Semih Sahin (FCA, links) gegen Nils Winter (SV Elversberg). 01.03.2019 – Jan A. Pfeifer – 01726290959

Zum Spiel: Elversberg ging in der 11. Minute durch einen Kopfball von Manuel Feil in Führung. Danach vergab der FCA beste Möglichkeiten zum vermeintlichen Ausgleich, erst parierte Gästekeeper Frank Lehmann einen platzierten Schuss von Andreas Schön, dann kratzte er einen Freistoß von Erik Wekesser aus dem Winkel (15./19.). In der 25. Minute hatte Pascal Pellowski Pech, als er im Anschluss an einem Eckball nur an den Pfosten köpfte. SVE-Stürmer Kevin Koffi machte es auf der Gegenseite besser und sorgte in der Folge per Doppelpack für den 3:0-Halbzeitstand aus Sicht der Gäste (27./42.).

Im zweiten Durchgang war die Luft sichtlich raus, die Gäste blieben aber effektiv vor dem Walldorfer Tor, Sinan Tekerci schraubte ebenfalls mit zwei Treffern im Schlussdrittel der Partie das Ergebnis noch bis auf 0:5 hoch (66./81.). Der FCA steckte trotz des hohen Rückstand nie auf und verpasste in der Schlussphase durch Erik Wekesser und Minos Gouras noch für Ergebniskosmetik zu sorgen.

Stimmen zum Spiel:

Horst Steffen, Trainer SV Elversberg: „Die Mannschaft ist recht konzentriert in die Partie gegangen, nach einer Abtastphase haben wir schöne Angriffe gefahren. Die frühe Führung hat uns gut getan, danach hatten wir etwas Spielglück bei dem Kopfball nach der Ecke, es spielte einiges in unsere Karten. Das Ergebnis ist sicherlich zu hoch ausgegangen, ich freue mich trotzdem darüber.“

Matthias Born: „Wenn man 5:0 zu Hause verliert hält man besser den Mund. Wir haben verdient verloren, wir haben es nicht geschafft die Konter der Elversberger zu verteidigen. In der 2. Halbzeit hat Elversberg es gut verwaltet, verteidigt und immer wieder brandgefährlich gekontert.“

Tore: 0:1 (11.) Feil, 0:2 (26.) Koffi, 0:3 (42.) Koffi, 0:4 (66.) Tekerci, 0:5 (81.) Tekerci

FCA Walldorf: Rennar – Kiermeier, Nyenty, Pellowski, Hofmann – Grupp (71. Fahrenholz), Hillenbrand, Sahin, Schön (71. Gouras) – Wekesser, Groß (75. Kranitz)

SV Elversberg: Lehmann – Winter, Grech, Eglseder, Kohler – Dürholtz, Feil (71. Mohr), Dragon, Suero Fernandez (75. Rosin), Tekerci – Koffi (71. Perstaller)

Schiedsrichter: Lars Erbst (Gerlingen)

Zuschauerzahl: 328

Veröffentlicht am 4. März 2019, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=262607 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10