Bleiben Sie informiert  /  Mittwoch, 21. Februar 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

Eröffnung des Weihnachtsmarkts in Walldorf

2. Dezember 2023 | > Walldorf, Allgemeines, Das Neueste, Gewerbe

Zahlreiche Besucher und ein breites Angebot sorgten für einen gelungenen Auftakt

In stimmungsvoller Atmosphäre ist die Eröffnung des Walldorfer Weihnachtsmarkts über die Bühne gegangen. Der große, mit vielen Lichtern geschmückte Weihnachtsbaum, der Duft nach Mandeln, Lebkuchen, Waffeln, Bratwurst und Glühwein oder Punsch, dazu die mit vielen bestens zur Adventszeit passenden Artikeln bestückten Hütten, Weihnachtslieder, die der Evangelische Posaunenchor und die Constantia anstimmten – das Ambiente passte bestens, und auch das Wetter spielte zur Eröffnung mit.

Mit „einen wunderschönen guten Abend“ begrüßte Bernhard Gröner im Pavillon auf dem Marktplatz im Namen der Werbegemeinschaft und des Gewerbevereins die erfreulich zahlreichen Besucher. Gemeinsam mit Andreas Schuppe und Andy Widder agiert er als Marktleiter und dankte zunächst der Stadt Walldorf für die große Unterstützung. Der städtische Bauhof habe wieder „eine Meisterleistung“ vollbracht, ebenso die Wirtschaftsförderung mit Susanne Nisius und Sandra Seitz. „Wir haben einiges zu bieten“, machte Gröner auf den Weihnachtsmarktmarkt an den ersten beiden Adventswochenenden neugierig. „Lassen Sie sich inspirieren“, warb er für das große Angebot mit Geschenken, Basteleien und Weihnachtsartikeln. Auch für das leibliche Wohl sei bestens gesorgt. Das übrigens mit noch einer Hütte mehr als im vergangenen Jahr. „Und wir hätten noch Anwärter gehabt“, musste Gröner leider auch einigen Interessenten absagen.

 

 

Im Namen der Stadt und des gesamten Weihnachtsmarkt-Teams wünschte Bürgermeister Matthias Renschler allen Besucherinnen und Besuchern aus nah und fern angenehme Stunden auf dem Weihnachtsmarkt und „eine schöne Adventszeit“. Er freue sich, so Renschler, „dass wir den Weihnachtsmarkt miteinander begehen können“, wie man nach dem Ende der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie schon auf einigen Festen wieder zusammen Freude haben konnte und auch noch haben werde. „Mein besonderer Dank gilt der Werbegemeinschaft und dem Gewerbeverein“, sagte der Bürgermeister, dem es wichtig war, die Unterstützung durch den Gemeinderat anzusprechen, der überhaupt die Voraussetzungen geschaffen habe, dass man den Weihnachtsmarkt feiern könne. Renschler dankte zudem allen weiteren Mitwirkenden, die das Programm am Eröffnungsabend und den anderen Tagen gestalten, sowie den Betreibern der Hütten, darunter zahlreichen Walldorfer Vereinen. „Ich wünsche Ihnen genussvolle Tage, kommen Sie nächste Woche wieder“, sagte der Bürgermeister. „Es hat alles geklappt, nur mit dem Schneefall leider nicht“, fügte er mit einem Augenzwinkern an, aber das könne ja noch werden.

Musikalisch und gesanglich umrahmt wurde die Eröffnung vom Evangelischen Posaunenchor unter der Leitung von Klaus Bernhard und der Constantia Walldorf unter der Leitung von Dr. Gerhard Baldes, die einige beliebte Stücke wie „Alle Jahre wieder“, „Kling Glöckchen kling“ oder „Oh Tannenbaum“ gemeinsam anstimmten, bei denen die Zuhörer gerne mitsingen durften. Am Samstag, 2. Dezember, werden den musikalischen Part das Jugend Blasorchester (ab 16.30 Uhr), Tine und Ida Groß mit einem Kinderprogramm (17.15 und 19.15 Uhr) sowie der Musikverein Stadtkapelle (18 Uhr) übernehmen. Am Sonntag, 3. Dezember, sind das Blasorchester (16.30 Uhr) und die Big Band des Gymnasiums (18.30 Uhr) aktiv. An beiden Tagen wird der Nikolaus um 17 Uhr den Weihnachtsmarkt besuchen. Am Sonntag wird er sich im Rahmen des Kinderprogramm außerdem ab 15 Uhr für eine Fotosession zur Verfügung stellen.

Am zweiten Weihnachtsmarkt- und Adventswochenende spielt am Freitag, 8. Dezember, die Band „Used“ (18.30 und 19.30 Uhr), am Samstag, 9. Dezember, sind die Walldorf Gospel Singers (17.30 Uhr) und „Champagne on Ice“ (20 Uhr) zu hören, am Sonntag, 10. Dezember, schließlich das Akkordeonorchester (14 Uhr), erneut die Band „Used“ (15 und 17 Uhr) sowie Tine und Ida Groß mit ihrem Kinderprogramm (16.15 Uhr). Der Nikolaus hat sich samstags für 17 Uhr, sonntags für 16 Uhr angekündigt.

Vom 1. bis 3. und vom 8. bis 10. Dezember haben die 19 Hüttenbetreiber ihre Weihnachtsbuden zu folgenden Zeiten geöffnet: freitags von 18 bis 21 Uhr, samstags von 16 bis 22 Uhr und sonntags von 14 bis 20 Uhr.

 

Text und Foto: Stadt Walldorf

 

Das könnte Sie auch interessieren…

Veranstaltung Marionettentheater 24.02.und 25.02.24

Im Wieslocher Marionettentheater wird die Komödie "Der zerbrochene Krug" frei nach Heinrich von Kleist gespielt. Wann: Samstag, 24.02.24 um 17:00 Uhr Sonntag, 25.02.24 um 17:00 Uhr Für wen: Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren Hier geht es um den geliebten Krug der Frau...

Reform des Asylrechts – Untergang der Menschenrechte?

Vor kurzem wurde das gemeinsame europäische Asylsystem reformiert. Wie wird sich die Reform auf Europa, Deutschland, Wiesloch auswirken? Bleiben die Menschenrechte auf der Strecke? Ist Einwanderung ein Wohlstandsfaktor oder eine Bedrohung? Darum geht es am Di....

Leon-Rot: 57-Jähriger gefährdet Verkehrsteilnehmer – Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Am Freitagabend, gegen 18 Uhr, teilte ein Verkehrsteilnehmer der Polizei mit, dass in St. Leon-Rot ein Audi unterwegs sei, dessen Fahrer eine auffällige Fahrweise an den Tag lege. Die Fahrstrecke führte von der L546 weiter über die Walldorfer Straße, Hauptstraße und...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive