Bleiben Sie informiert  /  Dienstag, 16. April 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

Endlich wieder einen Dreier für FC-Astoria Walldorf 3:0-Erfolg !

23. April 2014 | > Walldorf, Das Neueste, FC Astoria Walldorf, Mauer, Photo Gallery

Endlich wieder einen Dreier!

Nach zuletzt drei sieglosen Partien fährt der FC-Astoria Walldorf im Heimspiel gegen aufstrebende Hollenbacher einen verdienten 3:0-Erfolg ein. Die Tore erzielen Timo Kern, Roberto Pinto und Marcel Hofbauer.

Walldorfs Trainer Guido Streichsbier nahm vier Veränderungen in seiner Startelf vor, Timo Kern, Roberto Pinto, David Etzold und der wiedergenesene Nico Hillenbrand durften von Beginn an ran, dafür nahmen zunächst Pius Mohr, Marcus Meyer, Max Englert und Andreas Schön auf der Bank Platz.

FCA_Walldorf-FSV_Hollenbach_038Die Partie begann flott mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. Nach einer Standardsituation hatten die Gäste die erste nennenswerte Tormöglichkeit (6.). Auf der Gegenseite hatte Timo Kern eine Kopfballgelegenheit nach einem Eckball von Roberto Pinto und einer Kopfballverlängerung von Stephan Sieger (11.). In der 15. Minute klatschte eine Pinto-Flanke auf die Latte, den abgeprallten Ball nahm Kern artistisch per Fallrückzieher, Fritsch im Hollenbacher Tor reagierte jedoch prächtig und lenkte die Kugel über den Querbalken. Wenig später musste Walldorfs Schlussmann Rick Wulle sein ganzes Können aufbieten, nach einem feinen Steckball kam Hollenbachs Pfeiffer frei zum Abschluss, Wulle konnte jedoch zur Ecke klären (17.). In der 20. Minute spielten Pinto und Benny Hofmann drei Gegenspieler auf der rechten Außenbahn schwindlig, Hofmanns Hereingabe jagte der mitaufgerückte Manuel Kaufmann am langen Pfosten über das Gehäuse der Gäste. Die Partie blieb weiterhin offen und Wulle war bei einem Freilauf von Pfeiffer erneut zur Stelle (26.). Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit gehörte dann eindeutig der Heimmannschaft, Kern schnappte sich nach einem Fehlpass im Hollenbacher Spielaufbau die Kugel und erzielte aus knapp zwanzig Meter Torentfernung die Walldorfer 1:0-Führung (37.). Minutenspäter hatte Marcel Hofbauer auf Zuspiel von Kern die große Möglichkeit nachzulegen, seine Direktabnahme aus kurzer Distanz flog jedoch links am Kasten vorbei (39.). Kurz vor dem Pausenpfiff konnte der agile Kern nur durch ein Foulspiel vor der Strafraumgrenze gebremst werden, Pinto nahm sich der Sache an und zirkelte den fälligen Freistoß über die Mauer in den linken Torwinkel (44.) zum verdienten 2:0-Halbzeitstand.

Unverändert kamen beide Mannschaften zurück aufs Spielfeld. Walldorf kontrollierte nun das Geschehen und setzte in der Folge weitere Nadelstiche, in der 59. Minute setzte sich der kurz zuvor eingewechselte Marcus Meyer unnachahmlich bis auf die linke Grundlinie durch, seine Hereingabe vergab erst Sieger, im Nachschuss war dann aber Hofbauer erfolgreich, 3:0 – die Vorentscheidung war nach knapp einer Stunde Spielzeit gefallen. Mit der sicheren Führung nahm Walldorf ein wenig das Tempo heraus, die Gäste resignierten auch ein wenig nach der starken Leistung, die sie noch in der ersten Halbzeit gezeigt hatten. In der 73. Minute wackelte noch einmal das mögliche Zu-Null-Spiel für Wulle, aus einem vertändelten Ball im eigenen Sechzehnmeterraum konnte Hollenbach aber kein Kapital schlagen. In der 87. Minute hatte Max Englert nach einer schönen Flanke von Fabian Feigenbutz die Doppelchance das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben, erst blieb seine Direktabnahme an einem Gästeverteidiger, im zweiten Versuch verwischte er den abgewehrten Ball nicht sauber. So blieb es schlussendlich beim verdienten 3:0-Heimerfolg der Astorstädter über den FSV Hollenbach.

Streichsbier war nach der Partie auf der Pressekonferenz froh über die drei eingefahrenen Punkte: „Man hat gemerkt dass der FSV Hollenbach mit großen Selbstvertrauen aufgetreten ist und Rückenwind hat. Die zwei Tore vor der Pause waren ganz wichtig.“ Weiter geht es für den FC-Astoria Walldorf mit dem 30. Spieltag der Oberliga BW am nächsten Samstag (26. April) mit der Auswärtspartie beim Tabellenfünften Karlsruher SC II, Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

Tore: 1:0 (37.) Kern, 2:0 (44.) Pinto, 3:0 (59.) Hofbauer

Aufstellung FCA Walldorf: Wulle – Hofmann, Göttlicher, Kaufmann, Nyenty – Sieger, Hillenbrand, Etzold (56. Meyer), Pinto (83. Pinto) – Hofbauer, Kern (75. Englert)

Aufstellung FSV Hollenbach: Fritsch – Walz, Egner, Schmelzle, Schmidt – Volk, Scheifler (69. Baumann), Hofmann, Nzuzi – Pfeiffer (75. Lehanka), Kleinschrodt

Schiedsrichter: Rini Iljazi (Wurmberg)

Zuschauer: 390

 

Quelle: FCA Walldorf, Marco Monetta

Das könnte Sie auch interessieren…

Deutscher Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter

Deutscher Wetterdienst: Amtliche Warnung vor starkem Gewitter Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuell vor starkem Gewitter und Regenschauern. Die Warnung gilt für den Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg. gültig von: Dienstag, 16.04.2024 17:51 Uhr...

TG Sandhausen: Wild Bees-Herren Landesliga-Meister 2023/24

  Am Samstag, den 13.4., traten die Herren1 der Wild Bees zum letzten Heimspiel bzw. vorletzten Saisonspiel an. Bereits am vergangenen Spieltag konnte die vorzeitige Meisterschaft gefeiert werden, nichtsdestotrotz hat sich die Mannschaft als Ziel gesetzt, die...

Anatomie eines Falls

Der Filmclub Wiesloch-Walldorf zeigt am 25. April um 20 Uhr im Luxor Filmpalast den preisgekrönten französischen Spielfilm „Anatomie eines Falls“ Sandra (Sandra Hüller), Samuel (Swann Arlaud) und ihr elfjähriger sehbehinderter Sohn Daniel (Milo Machado Graner) leben...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive