Bleiben Sie informiert  /  Mittwoch, 17. April 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

Eintauchen in das pulsierende Berlin der 1920er Jahre

14. Februar 2024 | > Wiesloch, Kultur & Musik, Leitartikel, Photo Gallery

Die Amüsier-Schau „Ein rätselhafter Schimmer“ entführt mit Musik und Live- Zeichnungen in die Wilden Zwanziger Jahre

Wiesloch, 1.02.2024. Das Berlin der 1920er, die feiernde, rasante Metropole voll exzessiver Lebenslust, ist eine der großen Mythen des 20. Jahrhunderts.

Am 08. März wird diese besondere Epoche mit der Amüsier-Schau „Ein rätselhafter Schimmer“ im Staufersaal des Palatin wieder lebendig. Vier Ausnahmekünstler nehmen das Publikum mit auf eine ton-und bildgewaltige Zeitreise, die einen Schimmer davon vermittelt wie sich das Leben in den Wilden Zwanzigern angefühlt haben muss.

Die Musiker des „Trio Größenwahn“ hauchen den Klassikern der damaligen Zeit mit Verve und Humor neues Leben ein: von Chansons von Marlene Dietrich, Friedrich Hollaender, der Dreigroschenoper bis hin zu den Comedian Harmonists. Lotta Stein (Gesang), Christian Manchen (Piano) und Christoph Kopp (Kontrabass) sind seit Jahren erfolgreich mit verschiedensten Formationen in der Musik-Szene aktiv. Als „Trio Größenwahn“ widmen sie sich ganz den 20er und 30er Jahren. So virtuos wie respektvoll tragen sie die Klassiker von damals mit ihren schmissigen Interpretationen in die heutige Zeit.

Die Gäste können live erleben wie der vielfach ausgezeichnete Illustrator Robert Nippoldt von seinem Zeichentisch aus mit Pinsel, Schere und Tusche durch das damalige Berlin flaniert und vor den Augen der Zuschauenden Impressionen auf die Leinwand projiziert, in denen die Wilden Zwanziger lebendig werden. Dank Kamera und Groß-Projektion sind die Zuschauer ganz nah dran – an jedem Strich, den Nippoldt mit lässiger Eleganz zu Papier bringt.

Der Zeichner und Buchkünstler ist bekannt durch seine international prämierte Buchtrilogie „Gangster, Jazz & Hollywood“ über das Amerika der 20er Jahre, sowie durch seine Zeichnungen für den New Yorker und das Time Magazine. Zuletzt erschien sein preisgekröntes Buch „Es wird Nacht im Berlin der Wilden Zwanziger“. Das Buch fängt das Lebensgefühl dieser besonderen Zeit in detaillierten Illustrationen ein und wurde von Kritikern und Presse hochgelobt. Es gewann zahlreiche Preise, unter anderem den German Design Award. „Ein rätselhafter Schimmer“ ist die Live-Show, die zu dem Buch entstanden ist.

Tickets für die Veranstaltung gibt es ab einem Preis von 28 Euro. Sie sind an der Theaterkasse des Palatin (bis auf weiteres an der Hotelrezeption), unter www.palatin.de oder unter Telefon 06222- 582 01 erhältlich. Die Theaterkasse ist Donnerstag von 10 bis 19 Uhr und Freitag bis Sonntag von 15 bis 19 Uhr besetzt.

Quelle: Palatin Kongresshotel und Kulturzentrum GmbH

Das könnte Sie auch interessieren…

Anatomie eines Falls

Der Filmclub Wiesloch-Walldorf zeigt am 25. April um 20 Uhr im Luxor Filmpalast den preisgekrönten französischen Spielfilm „Anatomie eines Falls“ Sandra (Sandra Hüller), Samuel (Swann Arlaud) und ihr elfjähriger sehbehinderter Sohn Daniel (Milo Machado Graner) leben...

Marionettentheater in Wiesloch: “Fast eine Dreigroschenoper” nach Bertolt Brecht

Veranstaltung Marionettentheater Wiesloch 27.04. und 28.04.2024 Das Marionettentheater in Wiesloch präsentiert das beliebte Stück "Fast eine Dreigroschenoper" frei nach Bertolt Brecht. Es entführt die Zuschauer in die Unterwelt Londons und erzählt die Geschichte von...

Das Erlebnis für Jung und Alt: Feldbahn- und Industriemuseum Wiesloch

Das Feldbahn- und Industriemuseum Wiesloch in den Weinäckern 2 startet mit einem Fahrtag am 1.Mai von 10 bis 17 Uhr in die Saison Besucher des Geländes haben die Möglichkeit, eine Fahrt mit der Feldbahn zu genießen und diese in Aktion zu erleben. Neben dieser...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive