Doppelkonzert für einen guten Zweck

Bürgerstiftung Wiesloch lädt im Januar ins Kulturhaus ein
(zg) Mit einem Konzert der besonderen Art wird die Bürgerstiftung Wiesloch gleich zu Beginn des neuen Jahres einen neuen, außergewöhnlichen Weg einschlagen, um für ihre  Aktivitäten Gelder in die Kassen zu bekommen. Ziel ist es, mit dem Erlös und den Spenden das Projekt „Pluspunkt Alter“ zu unterstützen. Los geht es am 20. Januar 2013 im Wieslocher Kulturhaus in der Gerbersruhstraße. Der musikalische Startschuss für das Doppelkonzert fällt um 19 Uhr  – Einlass ab 18 Uhr – und mit „Die Nachtigallen“ sowie Christoph Engelsberger sind Künstler da, die durch ihre Vielfalt für Stimmung und einen guten Sound sorgen. Vor dem Konzert und in der Pause bietet der Verein „Hohenhardter 7“ Snacks und Getränke an.
Die Idee zu dem Konzert kam von den Nachtigallen selbst. „Wir wollen auf diesem Wege die sinnvolle und wichtige Arbeit der Bürgerstiftung Wiesloch unterstützen“, umriss Jutta Werblow, die in der Band nicht nur singt, sondern auch Bass und Schlagzeug spielt, die Zielsetzung der Veranstaltung.

„Wir hoffen natürlich auf guten Besuch und sicherlich bietet es sich an, die Eintrittskarten für diese Veranstaltung an Weihnachten zu verschenken“, freut sich die Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Wiesloch, Annegret Sonnenberg schon jetzt auf das musikalische Ereignis.

„Die Nachtigallen“ sprechen mit bekannten Cover-Versionen aus Rock und Pop, mit Gitarre und Schlagzeug oder auch ganz nachtigallenmäßig in harmonischem A-capella-Gesang eine breite Zielgruppe. Das Trio mit Jutta Werbelow, Martin Haaß und Rolf Schaude bezeichnet sich selbst als skurriles und schräges Trio. Von stromlos erzeugten lyrischen Liebesliedern über Songs von Müller-Westernhagen, Rolling Stones, Bob Dylan bis hin zu Ohrwürmern der Beatles oder von Little Richard –  Alltagskost bekommt man von den Dreien nicht vorgesetzt.

Ebenfalls mit im konzertanten Boot ist Christoph Engelsberger. Der Sänger und Songwriter aus Wiesloch kommt mit deutschen Texten und eigenen Liedern. 2005 erschien das erste Album „Umbruchstimmung“  unter Mitwirkung von Musikern u.a. der Söhne Mannheims – mehr die Dokumentation eines musikalischen Werdegangs als ein durchgeplantes Pop-Album. 2007 ergänzt er den popig, rockigen Stil der Umbruchstimmung durch ein kleines Kleinkunstalbum mit dem Titel „Unterm Mond“.

Der Eintrittspreis für das Doppelkonzert beträgt 17 Euro. Im Vorverkauf sind die Tickets ab sofort in den Buchhandlungen Dörner und Eulenspiegel für 15 Euro erhältlich.

Für Rückfragen: Hans-Dieter Siegfried, Telefon 06222-383455 E-Mail: [email protected]

Veröffentlicht am 15. Dezember 2012, 18:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=14191 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12