Die Tafel Walldorf freut sich über eine Spende der Sparkasse

Mit einer Spende über 1.500 € unterstützte die Sparkasse Heidelberg, Filiale Walldorf, erneut die wichtige Arbeit der Tafel Walldorf.

Hans Klemm, Vorsitzender der Tafel Walldorf e. V., nahm am 19. Februar mit einem herzlichen Dankeschön den symbolischen Scheck von Frau Valeska Haberfellner entgegen, der Leiterin der Sparkassen-Filiale Walldorf.

 

 

Besonders in diesen schwierigen Zeiten ist die Tafel auf großzügige Spenden ihrer Sponsoren angewiesen, hat sich doch auch die Arbeit in der Tafel durch die Corona-Krise verändert.
Neben der Maskenpflicht sowohl für die Helfenden als auch für die Einkaufenden sind weitere umfangreiche, kosten- und arbeitsintensive Hygienemaßnahmen wie Desinfektion der benutzten Einkaufswagen etc. vorgeschrieben. Außerdem können aufgrund der Abstandsregelung weniger Helferinnen im Einsatz sein.

Die Autos, die zum Abholen der Waren zu den Märkten unterwegs sind, werden nach jedem Einsatz desinfiziert. Außerdem wird darauf geachtet, dass möglichst immer die gleichen Fahrerinnen und Fahrer zusammen unterwegs sind, damit der Kontakt so gut wie möglich eingeschränkt ist.
Dadurch, dass nur noch eine bestimmte Anzahl Einkaufender gleichzeitig im Laden sein darf, mussten die Öffnungszeiten etwas verlängert werden.

Wie Hans Klemm außerdem mitteilt, hat sich die Anzahl der Kundinnen und Kunden um ca. 10 % vergrößert, gleichzeitig kommen aber weniger ältere Menschen zum Einkaufen. Ein Grund könnte der längere Fußweg an den neuen Standort der Tafel in der Wieslocher Straße 1 sein. Hier ist man im Gespräch mit der Generationenbrücke, die dann neben ihrem Einkaufsbus donnerstags die Menschen auch für einen Einkauf in der Tafel mittwochs oder samstags abholen könnte. Dies ist allerdings momentan aufgrund der Corona-Situation nicht möglich.

Die Spende der Sparkasse wurde bereits im Herbst 2020 ausgezahlt und in ein Luftreinigungsgerät investiert, das seitdem für saubere Luft im Verkaufsraum sorgt und damit den Einkauf und das Arbeiten in den Räumen für alle sicherer macht.

Valeska Haberfellner freute sich, dass das Geld bereits bedarfsgerecht verwendet wurde. Sie versicherte, dass es der Sparkasse sehr wichtig sei, auch speziell in Krisenzeiten soziales Engagement zu zeigen und regionale Projekte aus ihrem dafür vorgesehenen Budget zu unterstützen.

Einen Artikel nebst Fotos über die Neueröffnung des „Haus am Kreisel“, in dem die Tafel Walldorf, die Kleiderstube sowie die Plattform untergebracht sind, finden Sie hier.

Text und Fotos: BBinz

 

Veröffentlicht am 22. Februar 2021, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=288994 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen