Die etwas andere Ausstellung der KiKuSch in Walldorf

Als Ausstellung zum 1.250-jährigen Stadtjubiläum sollte die diesjährige Ausstellung der Kinder- und Jugendkunstschule im Rathaus eröffnet werden.

(bb) Aufgrund der besonderen Umstände in der Corona-Krise sind nun die kreativen Werke der Künstlerinnen und Künstler unter dem Thema „Stadtgeschichten“ nicht im Rathaus, sondern quer durch die Stadt bei verschiedenen Walldorfer Geschäften in den Schaufenstern ausgestellt.

Die KiKuSch hat die Kinder mit einer „Kunstbox“ unterstützt, in der sie verschiedene Materialien und Anleitungen angeboten hat, die aber auch für eigene Ideen Platz ließen.
Von der Leiterin der KiKuSch Elisabeth Kamps und ihrer Mitarbeiterin Roberta Pfingsten wurden sechs verschiedene Ideenbereiche ausgesucht, um den Kindern eine große Auswahl für ihre Kunstwerke zu bieten
(s. auch https://www.wiwa-lokal.de/?p=284082).

An den Fenstern des Jump an der Drehscheibe, in der auch die KiKuSch ihren Sitz hat, hängen verschiedene Kunstwerke. Außerdem sind z. B. bei der Volksbank, der Sparkasse, bei der Central-Apotheke und im Schaukasten am Alten Rathaus beim Marktplatz Bilder zu bewundern.

Spazieren Sie mit uns:

Text und Fotos: BBinz

 

 

Veröffentlicht am 7. Juli 2020, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=284586 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen