Das war der Waldtag in der Schwetzinger Hardt

Nach einem kräftigen Regenschauer bei der Eröffnung des „Großen Waldtags 2016“ am 18. September in der Schwetzinger Hardt wurde das Wetter zusehends besser.

(bb) Und so konnten die Veranstalter viele Familien mit Kindern, ausgerüstet mit Wanderschuhen und Matschhosen, aber auch viele interessierte Erwachsene auf dem knapp vier Kilometer langen Rundkurs, beginnend an der Bürgerbegegnungsstätte Reilingen, begrüßen.
Viele Stände mit Informationen und Aktionen rund um den Wald mit seinen Tieren und dem Rohstoff Holz unterhielten die zahlreichen Wanderer auf ihrer Tour. Da konnten die Kinder Bogenschießen üben, Tierhocker bauen oder am Seil den Baum hochklettern. Fasziniert beobachteten die Gäste den Vollernter, den Motorsägenkünstler und die Kiefernharzgewinnung. Auch ein Quiz mit Fragen rund um den Wald begleitete den Rundgang.

Neben den Ständen des Landesbetriebs ForstBW und dem Kreisforstamt des Landratsamts beteiligten sich auch viele Vereine wie z. B. die Heimatfreunde Walldorf, der NABU, die Sambuga-Schule Walldorf, die Stadtwerke Walldorf, die Jägervereinigung Heidelberg und viele mehr an dem Großen Waldtag 2016 in der Schwetzinger Hardt.

An der Bürgerbegegnungsstätte Reilingen sowie an weiteren Ständen auf dem Rundweg war für Essen und Trinken gesorgt.

Spazieren Sie mit uns:

Text und Fotos: BBinz

Veröffentlicht am 25. September 2016, 14:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=192710 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13