Dach der Bushaltestelle“Schillerpark“ stürzte ein

Foto: Archiv/RNA

Wiesloch. (mr) Wie sagt man doch immer? Es ist immer schön ein Dach über den Kopf zu haben. Doch das gilt nicht mehr seit dem heutigen frühen Nachmittag in Wiesloch.

In der Heidelberger Straße brach das Dach des Busunterstandes der Haltestelle „Schillerpark“ in Wiesloch zusammen. Aufgrund der morschen Hölzer lässt sich vermuten, dass das Gewicht die Last nicht mehr stemmen konnte und dadurch das Häuschen in sich zusammenfiel. Der genaue Grund, weshalb es aber wirklich zusammenstürzte, ist noch nicht bekannt.

Polizei musste das Gebiet um die Bushaltestelle sperren, um eine weitere Gefahr auszuschließen

Die Polizei sperrte die Haltestelle „Schillerpark“ ab

Ein Zeuge sah den Trümmerhaufen und versuchte die Stadt Wiesloch telefonisch darüber zu informieren. Nachdem dieser Versuch erfolglos blieb, kontaktierte dieser anschließend die Polizei. Diese übernahm den Fall und sperrte die Gefahrenzone weiträumig ab. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde niemand durch den Einsturz verletzt.

Wie konnte das Unfassbare nur passieren? Hätte man einen Zusammensturz verhindern können? Kann der Unterstand wiederhergestellt werden oder muss dieser erneuert werden?

Veröffentlicht am 31. Juli 2020, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=285053 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.15