Constantia Walldorf lud zu ihrem traditionellen Ball

Den alljährlichen Ball der Constantia eröffneten die Sängerinnen und Sänger mit einer musikalischen Polonaise in den Festsaal der Astoria-Halle und stimmten damit ein auf einen schönen Abend mit Musik und Tanz.

 (bb) Für die mitreißende Musik sorgte die „Twins Band“, die zur ersten Tanzrunde einen Wiener Walzer spielte.

Der 1. Vorsitzende der Constantia Walldorf, Herr Hermann Dooremans, begrüßte herzlich alle Gäste und freute sich, dass wieder so viele Musik- und Tanzbegeisterte den Weg in die Astoria-Halle gefunden haben. Bereits seit Wochen war der Ball 2020 ausverkauft.

Ein besonderes Willkommen und ein Dankeschön galt Frau Bürgermeisterin Christiane Staab, Herrn Nussbaum von Nussbaum-Medien sowie Herrn Andreas Barth von der Volksbank Kraichgau als Sponsoren des Vereins sowie auch allen anderen Sponsoren, die die Constantia ideell oder materiell unterstützen.

Danach übernahm Jürgen Schiller als Moderator des Abends das Mikrofon und kündigte den Frauenchor der Constantia an, der das romantische Lied „May it be“ aus dem 1. Teil der „Herr der Ringe“-Saga sang.   

Der Männerchor präsentierte ein begeistert aufgenommenes Medley von Udo Jürgens-Hits: „Mit 66 Jahren …“, „Ein ehrenwertes Haus“, „Ich war noch niemals in New York“ und „Aber bitte mit Sahne“. Mitsingen war ausdrücklich erwünscht.

Beide Chöre gemeinsam sangen als Kostprobe aus dem im Mai stattfindenden Konzert „Rock Classics & more … Vol. V“ den weltbekannten Hit von Freddie Mercury „Bohemian Rapsody“.  

Mit Spannung erwartet und begeistert empfangen wurden auch die Jugendlichen der „Sing & Dance-Formation“, die seit September 2018 zusammen singen und tanzen.
Mit den Liedern „Oh happy day“, We are the world“ und „We will rock you“ versetzten sie den Saal abermals in Feierlaune.  

Die Leitung der Constantia-Chöre und der „Sing & Dance Formation“ liegt in den bewährten Händen von Dr. Armin Fink.

Zwischen den Tanzrunden gaben sich Mister Sunrise und seine Assistentin Petra mit ihrer „Supershow der Illusionen“ die Ehre.  Kleiderwechsel in Sekunden und eine Kiste, in der sich die Assistentin anscheinend bis auf kleinste Größe „zusammenfalten“ konnte, ließ das Publikum nur noch staunen.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war der Auftritt der mehrfachen Weltmeister im Formationsstepptanz, der Penguin Tappers des TV Hemsbach, die bereits 2018 schon einmal zu Gast beim Constantia-Ball waren.

Nach einem Solo der Juniorenmeisterin Sarah trat die Formation mit einem a-capella-Tanz, d. h. ohne Musik auf, danach steppten die Juniorinnen zu irischen Rhythmen – und die Astoria-Halle bebte.
Frenetischer Applaus der begeisterten Gäste forderten noch eine Zugabe, die die Penguin Tappers gerne gaben.

Nach weiteren Tanzrunden wurde das offizielle Programm mit der Verlosung der Hauptpreise der reichhaltigen Tombola beschlossen. Jede Eintrittskarte galt als Los und während des Abends konnten noch zusätzliche Lose gekauft werden.

Zum Abschluss wies Jürgen Schiller noch auf die am 15. und 16. Mai stattfindenden Konzerte „Rock Classics and more … Vol. V“ hin, für die der Vorverkauf ab 07. Februar online unter www.constantia-walldorf.de und bei „Paletti“ in der Hauptstr. 10 in Walldorf beginnt.
Der Eintritt für dieses besondere Konzert beträgt 25 €.

Text und Fotos: BBinz

 

Veröffentlicht am 28. Januar 2020, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=279668 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13