TSG Derbyniederlage gegen Ketsch

TSG Wiesloch TSG Handball A-Jugend   Derbyniederlage gegen Ketsch

(fh). Im badischen Derby zwischen der weiblichen A-Jugend der TSG Wiesloch und der TSG Ketsch hatten die Ketscher Jungbären am Ende den längeren Atem: Das Team aus Wiesloch zollte dem schnellen Anfangstempo eines phasenweise hochklassigen Spieles Tribut und verlor am Ende in der heimischen Stadionhalle mit 24:37 (12:15).

Wiesloch. TSG Handball Mannschaften Saison 2013-2014.Der Start in die neunte Oberligapartie der Wieslocherinnen gelang zunächst nicht sonderlich vielversprechend. Die Gäste aus Ketsch starteten furios und gingen mit schnell und sicher gespielten Offensivkombinationen rasch in Führung (1:3, 2:7). Daher musste das Trainerduo Thomas Ernst und Claudia Weiss recht früh in der sechsten Spielminute zum Team-Timeout bitten, um die Abwehr kompakter aufzustellen. Die Ansprache zeigte Wirkung: Vorne wurden die sich ergebenen Chancen über Kreis und Rückraum besser genutzt, während das Umschalten auf die Defensive nun schneller von statten ging. Mit einem sportlichen 4:0 Lauf arbeiteten sich die Kurpfälzerinnen bis auf ein Tor zum 6:7 an Ketsch heran. Von nun an entwickelte sich ein spannendes und sehenswertes BWOL Spiel auf hohem Niveau: Beide Seiten punkteten nun abwechselnd in schneller Folge (8:11, 11:12), wobei zahlreiche hochkarätige Chancen von den beiden exzellente Torhüterinnen entschärft wurden. In einer Schrecksekunde kurz vor Halbzeitende musste die Nummer 1 im Wieslocher Kasten nach einem Kopftreffer ausgewechselt werden und konnte erst wieder in der Mitte der zweiten Halbzeit ins Spielgeschehen eingreifen. Dennoch blieb das Team aus der Weinstadt mit dem Halbzeitstand von 12:15 auf Tuchfühlung mit der TSG Ketsch.

Nach dem Pausentee erarbeitete sich Ketsch zunächst wieder eine Feldüberlegenheit, in dem blitzartig vorgetragene Spielzüge meist mit einem Torerfolg abgeschlossen und nur auf Kosten eines Siebenmeters gegen Wiesloch geklärt werden konnten. Der Abstand vergrößerte sich zunächst auf 15:20. Wiesloch gab sich zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht auf und nahm den Kampf nochmals an. Durch erfolgreich gespielte Konter konnte der Rückstand auf drei Toren zum 19:22 verringert werden. „Bis zur 45. Minute konnten wir mit Ketsch gut mithalten“ sagte Trainer Thomas Ernst nach dem Spiel, „doch dann waren wir nicht mehr in der Lage, das hohe Tempo beizubehalten“. In den letzten 15 Spielminuten zog so Ketsch Tor um Tor davon (19:25, 21:30, 23:35). Am Ende musste sich die TSG Wiesloch aus Sicht der heimischen Fans etwas zu hoch mit 24:37 geschlagen geben. Erstaunlicherweise hat sich die Niederlage nicht auf die BWOL Platzierung Wieslochs ausgewirkt. Da sich am Ende der Tabelle viele Mannschaften gegenseitig die Punkte nehmen, befindet sich die TSG weiterhin auf einem erstaunlichen 4. Platz.

Allerdings steht am nächsten Wochenende das schwerste Auswärtsspiel der Saison an: Am Samstag den 25.01.14 ist Team Wiesloch zu Gast in der Langenberg Sporthalle des TSV Birkenau. Hier möchte die weibliche A-Jugend der TSG an die gute Leistung in der Oberligaqualifikation anknüpfen, wo man dem TSV mit nur einem Tor unterlag.

Aufstellung: Tor: Fiala, Baust, Feld: Engelke (1), Scheffner, Lies (8/1), Klevenz(3), Marischler(2), Karl, Lundbeck, Hoffmann(5/1), Purrucker(1), Körner(1), Schmitt(3)

 

Quelle: TSG 1885 Wiesloch


Weitere Berichte über den TSG Wiesloch, finden
Sie in unserer Rubrik: Vereine / TSG

 

Veröffentlicht am 22. Januar 2014, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=50393 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12