Café MOKKA

Ein neuer Verein in Wiesloch – Café MOKKA Integrationstreff

Wiesloch 8.1.2016 (rp) Jeden Montag von 19 Uhr bis 22 Uhr im Jugendzentrum Wiesloch.

Der Verein Café MOKKA will einen Beitrag zu Integration und Völkerverständigung leisten. In den Räumen des Jugendzentrums sollen Menschen zusammenfinden, sollen Vorurteile abgebaut werden indem die Bürger sich gegenseitig kennenlernen.

Die vorwiegend jugendlichen Flüchtlige erhalten durch den Verein einen Treffpunkt in dem sie ihre aktuelle Wohnsituation in der Flüchtlingsunterkünft für einige Stunden vergessen können.

Die Vereinsmitglieder leisten auch Hilfe bei der persönlichen Lebensplanung und bei den Fragen des Alltags. So werden die Jugendlichen auch mit den kulturelle Besonderheiten und Gebräuchen in Deutschland vertraut gemacht, dazu sollen auch Rollenspiele dienen. 

Es sind auch verschiedene Events geplant beispielsweise ein Kickertunier aber auch bespielweise eine kleine Kunstausstellung mit einer jungen Künstlerin die aus dem Iran geflohen ist.

Musik, Sport und Spiel verbinden / JUZ früher und heute

20160208_195307

Deutsche und ausländische Jugendliche spielen gemeinsam Tischkicker, wie die Kids es schon seit jahrzehnten im JUZ tun. Sie hören laut Musik und tanzen, ebenfalls wie schon die Kids vor jahrzehnten.

Heute ist es HipHop was die Jugend wohl weltweit verbindet. Damals in den 80ern waren es Rap und Breakdance oder SKA und Heavy Metal die sog. gastarbeiter Kinder und deutsche Kinder im JUZ in Wiesloch zusammenkommen ließen. Neben den Lifeaufstritten auf der Bühne lief die Musik damals von der Schallplatte oder der Kassette, heute steht auf der Theke im JUZ ein kleines Notebook und Youtube liefert die Musik.

Wie schon immer im JUZ, jeder darf sich im Café MOKKA ein Lied wünschen. Nach US-HipHop hört man einen chinesischem HipHip Track über den alle lautstark lachen müssen. Gefolgt von afghanischen Klängen mit einigen Tanzeinlagen der jungen Flüchtlinge. Fröhliche Gesichter sah ich an diesem verregneten Montagabend im JUZ und ich hörte traurige Geschichten.

Über den Verein:

Der Verein Café MOKKA Integrationstreff e.V.  ist aus dem “Arbeitskreis Freizeit, Kultur, Sport” des “Netzwerk Asyl” entstanden und wurde am 6.1.2016 gegründet.

Die Gründungsmitglieder des Vereins sind Amela Stadter, Birgit und Jürgen Wagner, Gabriela Lachenauer, Mirko Laumann sowie Jürgen Kretz und Marc Schmitt.

Ziel des Vereins ist es Aktivitäten anzubieten, die Begegnungen im neuen Lebensumfeld und der Wieslocher Bevölkerung ermöglichen und die Integration fördern.

Text und Bilder: Robert Pastor

Veröffentlicht am 9. Februar 2016, 11:20
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=159376 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen