Bülent Ceylan & RTL bei FortSchritt St. Leon-Rot e.V.

Am 24. März 2014 freuten sich Kinder und Eltern über einen ganz besonderen Gast im Therapiezentrum von Fortschritt St. Leon-Rot e. V., das im Mädchen- und Frauenfußballförderzentrum („Anpfiff ins Leben“) in St. Leon-Rot seinen Sitz hat. 

Susanne Huber, die 1. Vorsitzende von Fortschritt St. Leon-Rot e. V., begrüßte Bülent Ceylan, der zur Übergabe einer Spende aus dem RTL-Spendenmarathon   persönlich nach St. Leon-Rot kam.

IMG_9607(bb) Im August 2012 hatte Bülent Ceylan einen Tag mit den Kindern verbracht und stellte damals fest, dass der Therapieraum zu wenig Platz für die Kinder bietet, so dass es ihm eine Herzensangelegenheit war, als Projektpate für den Verein FortSchritt St. Leon-Rot e. V. beim RTL-Spendenmarathon im November 2012 kräftig die Werbetrommel zu rühren.

IMG_9612Zusammen mit Anja Degenhard von der Stiftung RTL hatte er die stolze Summe von 724.776 € im Gepäck, die er im Kreise strahlender Kinder mit ihren Eltern sowie vieler Ehrengäste, darunter Bürgermeister Dr. Alexander Eger, Anton Nagl  (Vorsitzender von „Anpfiff ins Leben“), Helmut Lawinger (Vorsitzender des VfB St. Leon), Volker Zimmerschied (Vorsitzender „Menschen für Kinder“) sowie den beiden Vertreterinnen der Dietmar-Hopp-Stiftung, Karin Tönshoff und Meike Leupold, übergab. Der Betrag setzt sich zusammen aus den Spenden des RTL-Spendenmarathons im November 2012 und einer Summe von 80.000 € des Vereins „Menschen für Kinder“ sowie durch die Unterstützung der Dietmar-Hopp-Stiftung. Mit diesem Geld wird das bisher aus einem Raum von 80 qm bestehende Therapiezentrum großzügig durch die Aufstockung eines Geschosses erweitert. Bereits im letzten Jahr konnte neben der ersten Konduktorin Anja Kovacs mit Andrea Normantas eine zweite Konduktorin für die Therapiestunden eingestellt werden, so dass die ca. 70 Kinder und Jugendlichen zwischen 2 und 21 Jahren umfassender betreut werden können. Wenn der Ausbau mit 500 qm voraussichtlich im September 2014 fertig gestellt ist, können bis zu 130 Kinder in die Therapiestunden aufgenommen werden.

Der Verein Fortschritt St. Leon-Rot e. V. ist 1995 aus einer Initiative betroffener Eltern hervorgegangen. Ziel des Vereins ist die Förderung von Kindern mit zerebralen Bewegungsstörungen wie Spastik, Ataxie und Athetose nach dem Motto „Auf eigenen Füßen stehen“. Das ganzheitliche Therapiemodell „Petö“ ist benannt nach dem ungarischen Bewegungspädagogen Prof. Andreas Petö und vermittelt den Betroffenen motorische Grundfähigkeiten wie Stehen oder Laufen parallel zu ihren geistigen Fähigkeiten. Diese ganzheitliche Therapie genießt weltweit ein hohes Ansehen, ist in Deutschland jedoch noch weitgehend unbekannt und wird leider von den Krankenkassen bisher nicht unterstützt.
Nähere Informationen zum Verein FortSchritt  St. Leon-Rot e. V. finden Sie auch in  einem separaten Artikel.

IMG_9625Nach der Scheckübergabe stand noch ein weiterer, ganz besonderer Höhepunkt auf dem Programm.
Die Ehrengäste begaben sich zusammen mit Kindern, Eltern und dem Architekten Martin Vorfelder, alle vorschriftsmäßig ausgerüstet mit Schutzhelmen, an die Schaufeln, um mit dem symbolischen ersten Spatenstich den Grundstein für den Ausbau des Therapiezentrums zu legen.
Susanne Huber als 1. Vorsitzende bedankte sich herzlich bei allen Spendern, Sponsoren und Unterstützern, die dieses große Projekt möglich gemacht haben.

 

Fotos: Birgit

 

Veröffentlicht am 28. März 2014, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=58198 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12