Auto Wagner übergibt Scheck an Hospiz Agape

Hospiz Agape erhielt Scheck über 400 Euro

Auto Wagner übergibt zusammen mit Stammtisch „Waasch noch…“ übergibt einen Scheck an den Förderverein Hospiz Agape

Der Stammtisch „Waasch noch…“ ist eine lockere Runde von Wieslochern, die die Geschichte der Weinstadt lebendig halten will. Einmal im Jahr besucht der Stammtisch auch alteingesessene Wieslocher Betriebe und im September war Auto Wagner an der Reihe. Autohaus-Chefin Ulrike Aull stellte die Geschichte ihrer Firma vor, die inzwischen über 65 Jahre zurückreicht. Im Vorfeld erstellte sie eine Powerpoint-Präsentation, gefüllt mit historischen Bildern aus dem Privatarchiv der Wagners. „Das war auch spannend für mich, ich musste ja die ganzen alten Fotos meiner Eltern sichten“, meinte Ulrike Aull dazu. So sei sie unter anderem auf Fotos gestoßen, die schon den fertigen neuen Betrieb in der Güsterstraße zeigte. Nur die Zufahrtsstraße sei noch im Bau gewesen. „Wo hier eröffnet wurde, war hier ein unbefestigter Feldweg“, so die Autohaus-Chefin. Ein anderes Foto zeigte einen Lkw, der bei den Straßenbauarbeiten vom Bahndamm abgerutscht und umgefallen war. „Daran kann ich mich sogar noch selbst erinnern“, bemerkte sie dazu.

Unser Bild zeigt v.l.n.r. Rainer Kircher, Karl Lahn, Jürgen Adam, Hans Rensch (alle Stammtisch „Waasch noch…“), Ulrike Aull, geschäftsführende Gesellschafterin Auto Wagner, Vera Schneider, Karin Baumann, Co-Geschäftsführerin Auto Wagner, Peter Schäfer, 1. stellvertretender Vorsitzender Förderverein Hospiz Agape.

Als Neuerung wurden bei diesem Stammtisch von jedem Teilnehmer fünf Euro für eine Tombola eingesammelt, die einer sozialen Einrichtung zugute kommen sollte. Am Montag, 7. Februar 2016, überreichten Vertreter des Stammtisches zusammen mit der Auto Wagner-Geschäftsführung einen Scheck über 400 Euro an den Förderverein Hospiz Agape.
Peter Schäfer, 1. stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, nahm den Scheck entgegen und bedankte sich im Namen des Hospiz und des Vereins. „Wir freuen uns darüber und ich hoffe, dass wir uns das eine oder andere mal wiedersehen.“ Denn Spenden seien immer gesucht, so Schäfer. Er überbrachte Grüße von der Leiterin der Einrichtung, Christine Ruppert, und von Hans Klemm, dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins. Für die gespendeten 400 Euro hat man auch gleich eine Verwendung gefunden: So wolle man einen neuen, höheren Tisch für Gäste kaufen, der auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden kann. Der alte sei dafür zu niedrig gewesen.
Das sei schon der zweite Scheck, der dem Förderverein Hospiz Agape überreicht wurde, so Rainer Kircher, einer der Initiatoren des Stammtischs „Waasch noch…“. Bei der Tombola seien rund 330 Euro zusammengekommen, das Autohaus Wagner habe den Betrag dann aufgerundet.
Bei der Tombola gab es auch etwas zu gewinnen. Der erste Preis, ein Wochenende mit einem Ford B-Max, hat Vera Schneider gewonnen, die zusammen mit ihrer Tochter eine Fahrt ins Blaue unternehmen wollte.
Als nächste Wieslocher Firma wird der Stammtisch „Waasch noch…“ dieses Jahr die Bäckerei Rutz besuchen, kündigte Rainer Kircher an. Allerdings erst im September, da die Firma noch Vorlauf brauche für das Zusammensuchen der Bilder unter Unterlagen.

Mehr Geschichten und Infos rund um Auto Wagner gibt es auf deren Blog:
www.auto-wagner-wiesloch.de

[Bildtext] Unser Bild zeigt v.l.n.r. Rainer Kircher, Karl Lahn, Jürgen Adam, Hans Rensch (alle Stammtisch „Waasch noch…“), Ulrike Aull, geschäftsführende Gesellschafterin Auto Wagner, Vera Schneider, Karin Baumann, Co-Geschäftsführerin Auto Wagner, Peter Schäfer, 1. stellvertretender Vorsitzender Förderverein Hospiz Agape.

Veröffentlicht am 20. Februar 2017, 08:07
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=203514 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12