Aus Kohle wird Jugendkunst

Grüne und SPD stocken Gelder der Jugendkunstschulen auf

(zg) Freude beim Landtagsabgeordneten Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr für den Wahlkreis Wiesloch: Die grün-rote Koalition lassen den Jugendkunstschulen im Land für die nächsten beiden Jahre insgesamt 300.000 Euro zusätzlich zukommen. Ein entsprechender Antrag wurde Freitag im Finanzausschuss angenommen. Die Jugendkunstschulen leisten einen wichtigen Beitrag für die Jugendkulturarbeit des Landes. Mit den zusätzlichen Mitteln soll eine verstärkte Förderung im Bereich der Jugendkunstschulen erfolgen und weiterhin eine Bezuschussung von 10 % der anerkannten Kosten für das pädagogische Personal gewährleistet werden. Für den grünen Landtagsabgeordneten Schmidt-Eisenlohr ist klar, „die hiesige Kinder- und Jugendkunstschule leistet bereits gute und wertvolle Arbeit. Die im neuen Haushalt bereitgestellten Fördergelder unterstreichen das“. Weiter betonte Schmidt-Eisenlohr: „Uns ist es ein großes Anliegen, dass Projekte für Kinder- und Jugendliche im künstlerisch-gestalterischen Bereich auch zukünftig angeboten werden können und damit Bestandteil eines umfassenden Bildungsangebots bleiben.“

Veröffentlicht am 1. Dezember 2012, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=13349 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen