Auffahrunfall sorgte für kilometerlange Staus

43-jähriger Kastenwagenfahrer lebensgefährlich verletzt

(pol) BAB 6/Gemarkung Dielheim: Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein 43.jähriger Fahrer eines Kastenwagens bei einem Auffahrunfall am Donnerstag gegen 11 Uhr auf der A 6 in Fahrtrichtung Mannheim zu.

Ein ungarischer Sattelzugfahrer hatte verkehrsbedingt abbremsen müssen, während der nachfolgende Lkw-Fahrer ebenfalls abbremsen konnte, fuhr der 43-Jährige vermutlich ungebremst ins Heck des 12-Tonners. Er wurde dabei in seinem Führerhaus eingeklemmt und konnte von der Freiwilligen Feuerwehr aus Sinsheim erst nach etwa einer Stunde aus dem Führerhaus geborgen werden. Er wurde anschließend in eine Mannheimer Klinik eingeliefert.

Während der Bergung und der Unfallaufnahme war die A 6 in Fahrtrichtung Mannheim ist voll gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Sinsheim ausgeleitet. Kurz vor 13 Uhr konnte zunächst ein Fahrstreifen frei gegeben werden. Um 14.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt und der Verkehr konnte ungehindert fließen. Zu diesem Zeitpunkt betrug die Staulänge noch ca. 14 Kilometer.

Veröffentlicht am 19. Oktober 2012, 06:30
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=10876 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen