Auch am Muttertag gab es den Musiker-Flashmob mit der Stadtkapelle Walldorf

Wir waren wieder bei Familie Neugebauer/Hüther zu Gast, die diesmal nur zu zweit mit Saxophon und Euphonium aufspielten.

(bb) Neben dem Irischen Segenslied „Möge die Straße uns zusammenführen“ hörte das Publikum bei diesem Gehweg-Konzert u. a. wieder „Amazing Grace“ und „Freude, schöner Götterfunken“. Als neues Lied kam hinzu „Die Gedanken sind frei“, und als Zugabe spielten Barbara und Maren noch das allseits beliebte Lied „Que cera, cera“. Mitsingen oder Mitsummen war ausdrücklich erlaubt.

Die beiden Musikerinnen freuten sich über ihr interessiertes Publikum, das in gebührendem Abstand ihrer sonntäglichen Musik lauschte.

Der Musiker-Flashmob der Stadtkapelle richtet sich auch an jeden zu Hause, der sich auf seinem Balkon oder im Garten an diesem sonntäglichen Programm pünktlich um 18 Uhr beteiligen kann und mit seiner Musik die Nachbarn erfreuen möchte.

Die Stadtkapelle stellt auf Anfrage die Noten zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Stadtkapelle.

Im Hinblick auf die momentane schwierige Situation hier ein wenig Optimismus durch die letzte Strophe des Liedes „Die Gedanken sind frei“:

„Drum will ich auf immer den Sorgen entsagen
Und will mich auch nimmer mit Grillen mehr plagen.
Man kann ja im Herzen stets lachen und scherzen
und denken dabei: Die Gedanken sind frei“.

Und ein paar Blumengrüße gibt es auch noch.

Text und Fotos: BBinz

 

 

 

Veröffentlicht am 11. Mai 2020, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=283339 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.15