Bleiben Sie informiert  /  Sonntag, 21. April 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

Ablauf einer Hochzeitsplanung: Welche Punkte beachtet werden sollten

25. Mai 2022 | Familie

Damit die Hochzeit zum schönsten Tag im Leben des Hochzeitspaares wird, sollte dieser gut im Voraus geplant werden. Dies ist jedoch häufig gar nicht so einfach. Denn viele Paare wissen nicht, was zu einer guten Planung gehört. Im folgenden Artikel klären wir auf, zeigen, welche Punkte bei einer Hochzeitsplanung auf der Agenda stehen sollten und warum es sich lohnt, bei der Einladung von Gästen auf Hochzeitskarten von Kaartje2go zu setzen.

Die wichtigsten Punkte bei der Hochzeitsplanung

Gästeliste erstellen, Dekorationen besorgen und Hochzeitskarten sendasmile.de designen: Viele Paare sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht, wenn es um die Hochzeitsplanung geht. Damit der Überblick nicht verloren geht, ist es sinnvoll, sich eine Liste mit den wichtigsten Punkten zu erstellen.

1. Hochzeitstermin festlegen

Zunächst sollten Brautpaare einen passenden Termin für die Hochzeit festlegen. Dazu muss geklärt werden, ob eine Winterhochzeit oder Sommerhochzeit veranstaltet werden soll? Steht der Zeitraum fest, sollte dieser den engsten Familienangehörigen und Freunden mitgeteilt werden. Ab diesem Zeitpunkt kann die Hochzeitsplanung beginnen. Im Idealfall sollten Brautpaare rund 8 bis 12 Monate Zeit haben, um den großen Tag zu planen.

2. Budgetplan erstellen

Der wohl wichtigste Aspekt für viele Hochzeitspaare ist das Budget. Es sollte gemeinsam besprochen werden, wie viel Geld zur Verfügung steht. Dazu sollten sich Paare über die Art der Hochzeit einig sein. Wird es eine Traumhochzeit am Strand mit Freunden und Familie? Oder doch eher eine gemütliche Feier im engsten Familienkreis? Im Budgetplan sollte festgehalten werden, wie viel für welchen Teil der Hochzeit ausgegeben werden soll.

3. Hochzeitsrahmen bestimmen

Im nächsten Schritt ist der Rahmen der Hochzeit zu bestimmen. Am Budgetplan ausgerichtet, kann dann bestimmt werden, in welcher Art die Trauung stattfinden soll. Ob standesamtlich, kirchlich oder beides. Und ob klassisch, einfach oder pompös.

4. Gästeliste erstellen

Im nächsten Schritt sollten sich sowohl die Braut als auch der Bräutigam notieren, wer auf der Hochzeit nicht fehlen darf. Zu dieser Anzahl sollten noch einmal rund 10 % Reservekapazität hinzugezählt werden. Denn sicher werden einige Gäste noch weitere Freunde und Bekannte mitbringen.

5. Hochzeitslocation aussuchen und buchen

Der Ort, an dem die Hochzeit stattfinden soll, spielt eine große Rolle. Immerhin bildet diese den Rahmen der Feier. Damit die gewünschte Location auch für den Wunschtermin frei ist, ist es sinnvoll, diese bereits rund ein Jahr im Voraus zu buchen.

6. Standesamtliche Eheschließung anmelden

Wer kirchlich heiraten möchte, muss vorab die standesamtliche Trauung vollzogen haben. Eine Anmeldung beim Standesamt ist frühestens sechs Monate vor der Trauung möglich. Brautpaare sollten vorab sichergehen, dass diese alle benötigten Unterlagen beantragt und in einer Mappe bereitgestellt haben.

7. Einladungskarten und Danksagungskarten designen

Der Termin steht und die Gästeliste ist vollständig. Nun können die Einladungskarten versendet werden. Anbieter von Hochzeitskarten gibt es viele. Brautpaare, die auf Hochzeitskarten von sendasmile.de setzen, kommen in den Genuss einer großen Auswahl an Stilen und Gestaltungsoptionen. Ob Hochzeitskarten mit Blumenmustern, einem edlen Goldlook, Einladungen im ausgefallenen oder eher schlichten Stil, die Hochzeitskarten von Kaartje2go können individuell gestaltet und angepasst werden. Schließlich steht der große Tag ganz im Zeichen des Brautpaares und seinem Geschmack.

Eine nette Geste ist zudem, wenn Brautpaare auch Danksagungskarten bei ihrem Anbieter in Auftrag geben lassen, um den Gästen persönlich zu danken.

8. Letzte Besorgungen erledigen

Zum Schluss müssen noch die restlichen Besorgungen erledigt werden. Dazu gehören beispielsweise das Aussuchen des Brautkleides und des Anzuges für den großen Tag. Auch sollte an Ersatzkleidung gedacht werden, denn insbesondere für Bräute ist es praktisch, wenn diese für die anschließende Feier auf ein anderes Kleid und bequemere Schuhe zurückgreifen können.

Fazit:

Die Planung einer Hochzeit nimmt viel Zeit in Anspruch. Immerhin müssen viele Schritte gegangen werden, bevor das Paar seinen großen Tag mit Familie und Freunden beruhigt und zufrieden feiern kann. Damit hier nichts schiefgeht, ist es wichtig, sich vorab eine Checkliste mit den wichtigsten Planungsschritten zu erstellen und frühestmöglich mit der Planung zu beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren…

Praxis-Kurs „Das Küchen 1×1 für junge Familien

Schnell und gut gekocht – für Groß und Klein“ für Eltern von Kleinkindern von 1 bis 3 Jahren Das FORUM Ernährung im Veterinäramt und Verbraucherschutz des Rhein-Neckar-Kreises bietet für Eltern von Kleinkindern von 1 bis 3 Jahren einen kostenfreien Praxis-Kurs unter...

Nächster Stichtag 02.07.2023 Aufnahme in Wieslocher Kindertagesstätten

Die Stadt Wiesloch informiert, dass am 02.07.2023 der nächste Stichtag für die Aufnahme der Kinder in die Wieslocher Kindertagesstätten ist. Er gilt für alle Kinder, die vom 01. Januar bis 30. April 2024 in die Wieslocher Kinder-tagesstätten – Krippe oder Kindergarten...

Wiesloch: Zahlreiche Nikolaustaxis unterwegs

Alle Jahre wieder machten sich unzählige Nikoläuse im Raum Wiesloch auf den Weg um zahlreichen Familien und deren Kindern eine große Freude zu bereiten. Insgesamt elf Nikolausteams bestehend aus Nikolaus, Knecht und Fahrer besuchten über hundert Haushalte, aber auch...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive