Valentinskonzert des GV Liederkranz Rauenberg – das etwas andere Konzert!

All you need is Love – Konzert am Valentinstag des GV Liederkranz Rauenberg

IMG_0196 

(hjj) All you need is love – so war das Konzert überschrieben! Konzert – was stellt man sich unter Konzert vor… klassisch, beschwingt, modern, unterhaltsam, kurzweilig, amüsant… genau, das war alles beinhaltet. Für einen Chor ein breites, beachtliches Spektrum. Hervorragend auf die Bühne gebracht, sicher nur durch unzählige Stunden der Proben möglich. Die Kulturhalle in Rauenberg, restlos ausverkauft und bis auf den letzten Platz besetzt, selbst neben der Bestuhlung waren die Gänge besetzt, wie bei einem Schulbus nach dem Unterricht – alle wollen mit – hier wollten alle diesem Event beiwohnen. Kurz – sie wurden nicht enttäuscht. Einleitend, ganz gegen üblichem Ablauf – kurze Begrüßung und einleitende Worte von Konrad Knopf, dem die Gesamtleitung des Abends oblag und schon ging es in „medias res“, mit bekannten Beiträgen aus der Musikszene wie Crazy little thing called love, Oh Donna Clara, und Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett, bildlich begleitet durch ein „Pärchen das zu Bett geht“ natürlich mit Lektüre, gleich gefolgt mit einem musikalischen Sketch aus Bella Italia, in einem italienischen Auto – mit Kontakt zur Liebe… aber Dich gibt’s nur einmal für mich, Gianna und Mambo. The Singing Voices und Mannabergkids, dem Jugendchor, ging es weiter Über 7 Brücken mußt Du gehen um gleich darauf festzustellen, wie schon der berühmte SATCHMO … „What a wonderful world“. Jar of hearts, Every thing I do , You raise me up und You make me feel like dancing brachten so richtig Temperatur in den Saal und die Pause war sehr willkommen, um sich etwas für ein „Cool – down“ zu besorgen.

After that short break… ging es munter weiter … „Can you feel the love tonight“, Ich wollte nie erwachsen sein, Angel, Das Lied vom Tiger,einem alten Gassenhauer aus der „unnere Strooß“ – Heidelberger Studienzeiten des Chorleiters, theatralisch begleitet durch die Chormitglieder. Es folgte weit, weit weg, Alkohol und ein musikalisches Feuerwerk mit Bewegung zum Old time rock’n roll, ehe sich der Abend langsam dem Ende zu neigte mit Mama Loo  und dem Titelsong des Konzertabends, der millionseller der Fab4 aus Liverpool, ALL You need is LOVE, wobei das Publikum zum Aufstehen und interaktiver Begleitung aufgefordert wurde. Ein tolles Finale, passend zu einem gelungenem Abend, der wie im Fluge verging. Zur Beendigung des Programms, eingangs wies ich schon darauf hin, alles etwas anders, wurden die Dankesworte an das Auditorium gerichtet u.a. an die VIP’s, die da waren : Bürgermeister Seithel mit Gattin, Karl Klein MdL, ebenfalls mit Gattin, desgleichen Kai Schmidt-Eisenlohr MdL mit Gattin und natürlich den weiteren Ehrengästen. Last-but-not-least bedankte man sich auch beim aufmerksamen Publikum, das mehrfach eine Zugabe forderte, der Bitte kam man auch nach. Punktum, eine schöner Abend der sehr guten Unterhaltung, welcher nach Beendigung des Programms lange nicht zu Ende war.

Ich habe es genossen – ich war nicht der Einzige – sicher nicht !

Text und Fotos: Hans-Joachim Janik Profil-Bild  kraichgau-lokal.de

 

Veröffentlicht am 15. Februar 2016, 14:28
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=160098 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.8