Theaterabend der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz – ein Lachgewitter !

IMG_2588

Pfarrgemeinde hatte die Theatergruppe des Kirchenchores Mühlhausen zu Gast – eine Klasse Vorstellung

( hjj ) Schon eine traditionelle Veranstaltung der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz, Anfang des Jahres einen Theaterabend durchzuführen und auch mit der Theatergruppe aus Mühlhausen immer wieder ein besonderes Erlebnis. Dieses Jahr stand ein Dreiakter auf dem Programm – Au Backe! Dem Titel nach konnte es ja alles Mögliche sein, aber intuitiv stellte man sich doch einen Zusammenhang mit Zahnschmerzen oder Zahnarzt vor, und man lag nicht falsch. Gut besetzter Saal des Ludwig-Englert Hauses in Balzfeld, ab 18.45 Uhr hatte man Gelegenheit eine Kleinigkeit zu essen, bevor um 19.30 Uhr das knapp zwei stündige Programm beginnen konnte.

Kurz zur Handlung …

Mona, Putzfrau und Haushaltshilfe bei Zahnarzt Dr. Fröhlich, ein gutmütiger, verständnisvoller Chef. Seine Frau Uschi, unzufrieden und egozentrisch, lässt Ihre Launen gerne an Mona aus. Ehepaar Fröhlich will 2 Wochen in Urlaub, was Mona nicht unrecht ist, denn sie erwartet Besuch ihrer Schulfreundin Britta mit deren Mann Arnie aus Hollywood, seines Zeichens Filmproduzent und schwerreich! Aus einer Laune hatte man vor 30 Jahren gewettet, wer die „bessere Partie“ machen sollte. Mona gibt sich als Arztgattin aus, anfangs klappt dies sehr gut, die Gäste lassen sich bedienen, so wie sie es vorgaben in Beverly Hills auch gewohnt zu sein. Doch dann kommt unerwartet das Arztehepaar aus dem Urlaub zurück und die Geschichte nimmt eine Wendung die kaum zu kontrollieren ist. Dr. Fröhlich, zunächst empört, will aber seine „Perle“ nicht auflaufen lassen, spielt das Spiel mit, entwickelt sogar eigene Strategien, um die „fehlende Putzfrau“ zu installieren, wird die Schauspielausbildung seiner Frau vorgeschoben und ihr auch so verkauft, um eine Rolle im neuesten Film von Arnie Weissenegger zu bekommen. Nun ging es wirklich turbulent zu – wieder und wieder  tauchte ein Schmerzpatient auf, der hilflos durch das Haus irrt und immer an den Falschen gerät, als dann noch Kevin, der Sohn des Hauses auftaucht, vermeintlich Student in Oxford, wird das Chaos perfekt. Nach 3 Jahren Zerwürfnis mit seinen Eltern, kehrt er mit seiner Freundin Sandra (Mona’s Tochter) mit einem Kind aus der „Szene“ nach Hause zurück. Mona wird das jetzt alles zuviel und sie gibt ihre Schwindeleien zu, dabei kommt auch die Vorgabe reiche Leute aus Hollywood zu sein, auf den Tisch, in Wirklichkeit arme Schlucker und nur auf der Suche nach möglichem Auskommen. So können sich nun auch die Großeltern um das Enkelkind kümmern und das Happy-End stellte sich nun doch ein.

Darsteller : Zahnarzt Klaus – Klaus Robbecke, seine Frau Uschi – Claudia Frank, Haushaltshilfe Mona – Birgit Kaspari, Patient Martin – Steffen Becker, Schulfreundin Britta – Sabine Hillenbrand, Arnie Brita’s Mann – Erhard Becker, Zahnarzt-Sohn Kevin – Rene Wittmaier, Mona’s Tochter Sandra – Alexandra Becker, Technik – Florian Neidig, Gesamtleitung – Regina Neidig

Text und Fotos: Hans-Joachim Janik      kraichgau-lokal.de

Pfarrer Rudolf Grammetbauer bedankte sich im Namen aller für diesen schönen Abend und hofft die Gruppe auch in 2017 wieder begrüßen zu dürfen !

Ein wirklich toller Schwank fast schon professionell inszeniert, hätte auch die Qualität auf größerer Bühne aufgeführt zu werden. Ein herrlich unterhaltsamer Abend und ein Geheimtipp – für alle die diese Gruppe noch nicht gesehen haben ! 

Raiffeisenbank-Wiesloch-Baiertal

Veröffentlicht am 13. Januar 2016, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=154087 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13