Theater im Bahnhof Dielheim – Das tapfere Schneiderlein

Von Kindern für Kinder – ein Märchen der Brüder Grimm in einer modifizierten Fassung hervorragend umgesetzt !

(hjj) Theater im Bahnhof Dielheim ? Wer kennt das ? Nur die Insider ? Ich glaube nicht, denn sonst wären die Vorstellungen nicht so stark frequentiert, also besucht ! Ausverkauft, so heißt es oft, wenn man an der Abendkasse denkt, noch ein Karte zu bekommen ! 100 Plätze sind nicht viel, also wer nicht kommt zur rechten Zeit… der hat Pech gehabt ! Nun gut !

Ich war in der glücklichen Lage eine Karte zu haben, für das bekannte Märchen der Brüder Grimm, Fassung überarbeitet, unter der Regie der Theaterpädagogin Petra Kirsch, ich wollte mich überraschen lassen! – Ich war überrascht, wie das auf der Bühne von jugendlichen Schauspielern umgesetzt wurde. Grandios die Schauspielerinnen und Schauspieler, ein Bühnenbild, wie in einem „richtigen “ Theater, die Hintergrundgeräusche von der Musikschule Horrenberg-Dielheim ( Leiter Hansjörg Widmer) passend zur Aktion auf der Bühne erzeugt, ich war begeistert! Nun ein kurzer Abriss der modifizierten Handlung !

IMG_0346 IMG_0369 IMG_0383 IMG_0361 IMG_0380 IMG_0391 IMG_0392

Der Schneider Franz (Benedikt Horlacher) gewinnt seinen ersten Kampf gegen den General Brummer ( Jonas Stier) den Chef der Fliegen, die ihm das Musbrot streitig machen wollen. Eine Bäuerin (Lea Holzmaier) überließ dem Schneider im Tausch gegen einen Wambs einen großen Topf mit Mus. Er löst das Problem nicht mit Gewalt, sondern arrangiert sich mit General Brummer durch teilen des Musbrotes und gewinnt somit einen Gefährten, der ihn durch die ganze Geschichte begleitet. Dennoch bestickt er seinen Gürtel mit den berühmten „7 auf einen Streich“ es waren ja sieben Fliegen, die er besiegte aber auf seine Weise. So kam er mit seinem Gefährten General Brummer auch in das Königreich von Otto 1. (Damian Gleis) und Ottilie, seiner Frau (Paulina Ritz), wo gerade eine Stelle als Superheld vakant war. Den Kampf gegen wilde Tiere, wie Wildschwein(Max Huber) und Einhorn (Sophia Uhrig) sowie Riese und Räuber ( Fabienne Janke), „gewann“ er auf seine intelligent charmante Weise ! Als Lohn sollte er die Hand der Prinzessin Sophia (Sara-Lee Holzmaier) erhalten, die in ständiger Begleitung der Hofdame Eulalia (Hanny Gleis)war und von General Brummer zu ihrem Leidwesen immer „Eule lila“ genannt wurde. So nahm die Geschichte, das Märchen, ein glückliches Ende.

IMG_0400 IMG_0405 IMG_0411 IMG_0415 IMG_5768 IMG_5770

Die Originalfassung des Märchens, bekannter Weise der Brüder Grimm immer mit sehr viel Gewalt ausgestattet, wurde durch Bernhard Wiemker überarbeitet, sodaß die gesamten Gewaltszenen nach den heutigen Bedürfnissen, „abgeschwächt“ wurden, dennoch der eigentliche Charakter des Märchens erhalten blieb! Den jungen Zuschauern gefiel es prächtig und auch die Älteren hatten Spaß und vermissten in der Umsetzung der Handlung keine Authentizität ! Kleines Beispiel, um die Grausamkeit der Riesen zu minimieren, hatte er drei Augen, mit deren Hilfe er um die Ecke schauen konnte und wenn er sie in seine Schachtel legte war es dunkel, also zum schlafen, das Einhorn „piercte“ versehentlich die Nase des Jägers und der Riese sägt im Schlaf (Schnarchen) Bäume um  ! All diese natürlichen Aussprüche und Ereignisse kommen im täglichen Leben der Kinder vor, so erleben sie Tag für Tag „märchenhafte“ Augenblicke. Sozialpädagogisch wertvoll würde man das Stück in dieser Fassung wohl titulieren.

IMG_0344 IMG_0364 IMG_0386

Fazit: Ein schöner Nachmittag, der nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen Unterhaltung vom Feinsten bot. Im Übrigen ist es erwünscht, dass Kinder und Jugendliche einfach mal so „reinschnuppern“ können… immer Montags von 18.00 – 19.30 im Theater im Bahnhof in Dielheim.

Ach ja … man spielt im Theater nicht nur Märchen, sondern auch für Erwachsene anspruchsvolle Stücke und unterhaltsame Comedy vom Feinsten. Programm ist unter www.theaterimbahnhof.com oder über 06222/70311 zu erfragen !

Mehr Bilder gibt es wie immer :

www.dropbox.com

 

Veröffentlicht am 25. Februar 2014, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=54650 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12