Spargel & Wein – Seminar in Freudensprung’s Hofladen Dielheim-Unterhof

Freudensprung’s Hofladen und Weingut Friedhelm Koch haben zu einem Spargel & Wein – Seminar geladen …

(hjj) Bedeckter Himmel, leichter Nieselregen ließ die Teilnehmer nicht davon abhalten, das seit mehreren Jahren durchgeführte, äußerst interessante Seminar, zu besuchen. Man traf sich am Eingang des Hofladens, für alle Fälle mit Regenschirm „bewaffnet“, um den kurzen Weg zum Spargelacker anzutreten. Nicht viele, dafür aber sehr interessierte Teilnehmer, sogar aus Weinheim angereist, lauschten den Erklärungen über Anbau, Ernte und Vertrieb des edlen Gemüses. Nun ist auch klar, warum Spargel zu den „exquisiten“ preislich eher oben angesiedelten Gemüsen gehört. Es ist in der Tat sehr viel Arbeit, Zeit und Hilfe von „oben“ nötig, bis ein Spargel herangewachsen ist, wie wir ihn alle kennen. Auch der „Erntezeitstrahl“ ist begrenzt, jährlich und final. Am 24. Juni ist die Erntezeit beendet und nach maximal 7 bis 8 Jahren hat eine Spargelpflanze die Ertragsgrenze erreicht und muss ersetzt werden. Spargelsetzlinge werden in speziellen „Spargelschulen“ gezogen , ehe sie vom Spargelbauern ca. 3 Stück je Meter 20 cm unter der Basiserdoberfläche eingebracht werden können. Im ersten Jahr ist der Ertrag sehr gering, steigert sich aber mit jedem Jahr und erreicht nach 4 Jahren das maximale Ergebnis, danach ist der Ertrag wieder rückläufig.

Neue Methoden zur Wachstums-Unterstützung sind Folien, die einerseits WEISS und andererseits SCHWARZ sind, damit wird die Temperatur und Wachstumsverhalten des Spargels gesteuert. Oberfläche weiss bedeutet Kühlung für den Spargelwall und umgekehrt. Zwischen den einzelnen Wällen, wird Gerste eingebracht, um eventuellen Boden und Wassererosion vorzubeugen. Fleißige Erntehelfer, meist Stammpersonal aus Polen, dank der EU,  sind täglich in der Saison von 6.00 Uhr bis 13.00 Uhr und nachmittags von  16.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf den Beinen, um die nicht einfache ernte zu bewerkstelligen. Uwe Freudensprung und sein Vater Reinhold erklärten ausgiebig und fachkundig den Weg vom Setzling bis zur fertigen Verwendung. Auch die Ernte konnte man LIVE erleben.

Dann ging es zurück vom Acker zum Hofladen, wo inzwischen von Tanja Freudensprung  fantastische Spargelsalate in 2 Varianten vorbereitet wurden, der den Teilnehmern des Seminars das „praktische Studium“ vollendet präsentiert wurde. Nun kam der Wein, des Weingut’s KOCH aus Dielheim ins Spiel. Ein SECCO, ein feinherber Riesling und ein bekömmlicher Weißburgunder wurden kredenzt und fachkundig vom Winzer selbst beschrieben und erklärt. Diese Kombination Spargel & Wein ist vortrefflich, was auch die Kundschaft im Hofladen, durch ihr Kaufverhalten augenscheinlich bestätigte. “ Ein Verkehr, wie auf dem Heidelberger Bismarckplatz“ hörte ich jemanden sagen ! Bei Freudensprungs gibt es nicht nur Spargel und Wein, ein reichhaltiges Sortiment an frischem Obst, Gemüse, Brot vom Mühlenbäcker und allerlei mehr.

Infos unter :  www.obstbau-freudensprung.de

Übrigens, dieses Seminar wird jedes Jahr zur Spargelzeit im Hofladen durchgeführt, schon mal einplanen für nächstes Jahr !

Veröffentlicht am 24. Mai 2014, 18:52
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=66966 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12