Prunksitzung KG Blau-Weiss Wiesloch im Jubeljahr …

Prunksitzung KG Blau-Weiss Wiesloch im Jubeljahr …
16.02.2019 18.31 Uhr im Palatin – Startschuß für eine mehrstufige Rakete!

(hjj) Eine Prunksitzung, die zu diesem Jubiläum passte, ein highlight jagte das andere. Ein Mammutprogramm, das eine kurzfristige Vorverlegung der Sitzung verlangte, wollte man noch am selben Abend zum Finale kommen.
Der Staufersaal, selbst das Foyer mit einbezogen, war besetzt mit erwartungsvollen Fastnachtern, denn die Veranstaltung war seit Wochen ausverkauft! Gleich im Entrée standen die Garden Spalier, darunter selbst Prinzessin Alisia I. Der noch amtierende „Zeremonienmeister“ Reinhold Hirth und Präsident  Stefan Wolter begrüßten das närrische Haus, unter anderem OB Elkemann & Bgm Sauer, nachdem der Einzug beendet war und die vollbesetzte Bühne einen schönen Hintergrund bildete!

Da der Spielmannszug der „Zigeunerinsel Stuttgart“, Partnerverein der KG Blau-Weiss“, verkehrstechnische Probleme“ bei der Anreise hatte, eröffnete die „Kleine Garde“ mit den „Disney-Prinzessinnen“ den Showteil! Immer schön anzusehen, was die jungen Mädels auf die Beine stellen! Danach ein kleiner offizieller Teil, Aufnahme zweier neuer Elferräte statt; Anke & Michael Steidle, keine unbeschriebenen Blätter in der Familie KG Blau-Weiss! Die erste Bütt stand auf dem Programm, der „Wieslocher Stehkragen“, Klaus Rüger, bekannt spitzfindig in seinen Aussagen über die lokale Situation, die nicht immer so einfach akzeptiert wurden. Eine Stimmungsrunde von Mr. Happiness & Partnerin folgte.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Inzwischen eingetroffen, machte die „Zigeunerinsel Stuttgart“ mit dem  Spielmannszug lautstark seine Aufwartung, ehe wohl eines der highlights, „Kättl Feierdach“ alias Jutta Hinderberger aus Speyer, den Saal zum toben brachte. Die aus dem TV bekannte Protagonistin ließ kein Auge trocken bleiben.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Immer wieder durch eine Stimmungsrunde wurden die Programmpunkte voneinander getrennt.
Ein Schautanz der „Prossecco Girls“ aus dem Musical „Grease“ schloss sich an, wieder ein besonderer Augenreiz! Ein Gardetanz aller Garden, bühnenfüllend und schön anzusehen, veranlasste das Publikum zum mitklatschen, ebenso eine Showeinlage der Stuttgarter Garde unter der Leitung von Tina Bauer! Es folgte eine Pause von 20 Minuten. Der Fanfarenzug Wiesloch unter der Leitung von Uwe Steinmann, schon seit Jahren lebendes Inventar der KG Blau Weiss, nahm nun die Bühne in Beschlag. Was jetzt folgte setzte wieder ein Ausrufezeichen des Abends … „Hildegard“ alias Helga Kowohl, interaktiv, besonders mit Dirk (OB Elkemann) zog sie ein tolles Programm ab! Durch ihre musikalischen Einlagen und die sprichwörtliche „ATTACKEEEE“ brachte sie den Saal zum kochen, on Topp einen „Striptease“ … keiner vermutete so viele „Bekleidungsschichten“ – der Hammer! Zum Abschalten und müde werden blieb keine Zeit, den nun war Politik angesagt! Eine Bütt – „Theresa May, Prime Minister of the U.K.“ alias Dr. Matthias Mehlich mit Tochter als „Member of the Greandier Guards“ persiflierte nicht nur das Problem „Brexit“ sondern nahm sich auch Deutschlands, Europas und den USA an! Politik in sarkastisch, doch realer Kritik! Super -Bütt … unser persönliches Urteil! Nach der etwas anspruchsvollen geistigen Kost wieder Unterhaltung durch die Havana Club Boys, das Männerballett der KG mit dem Titel „Irish Dance vs Modern Dance“ – kontrovers, doch aber gemeinsam auf die Bühne gebracht! Es folgten die „Piraten von Tina Bauer aus Stuttgart“ mit einer Showeinlage. Zurück in die Kurpfalz aber mit amerikanischem Showcharakter, die mittlere Garde mit einem Tanz zu „Footlose“! Kurzes „Ehrungsintermezzo“ – Ex-Botschafter Conrad Cappell wurde zum Ehrensenator ernannt, ein Verdienstorden der KG ging an Leonie Moser sowie die „Tanznadel“ an Mia Fuchs. 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Mit dem Auftritt von Baron Micha I. von der Rampe, mit seiner „Blauen Tuba“ wurde schon auf das Ende der Veranstaltung hingewiesen, nicht aber ohne ein besonderes Schmankerl und für uns der Gipfel des Abends…
Schautanz „Ball des Hochadels“ (Große Garde) und „Tanz der Vampire“ (Revival Garde), eine Idee umgesetzt und grandios auf die Bühne gebracht (Dank an Gabi Krassnitzer für Kostüme und Choreo). 
Pauschal zu allen Darbietungen wurden Zugaben verlangt und gerne gegeben. Vor dem Finale noch die Ankündigung des „Wachwechsels“ in der Position des Sitzungspräsidenten – Reinhold Hirth übergibt sein Amt nach der Kampagne an Patrick Reiß, der als Stellvertreter fungierte. Kurz vor Mitternacht wurde zum Finale geblasen und alle Akteure auf die Bühne gebeten. Angeführt von „Alex & seinen verrückten Hühnern“ bot sich auf der Bühne noch einmal ein schönes Bild.
Über die Stimmung braucht man kein Wort verlieren, die Fotos spiegeln das wieder .. Fantastisch-Klasse Wiesloch!
Last but not least soll Allen gedankt werden, hier pauschalieren wir, allen Trainerinnen, für Deko Uwe Miltner, dem Präsidium der KG Blau Weiss, dem PALATIN Service-Team und den Gästen die den Abend zu einem schönen Erlebnis werden ließen!

Text & Fotos – Videos: Hans Joachim Janik

Veröffentlicht am 18. Februar 2019, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=261589 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10