CDU Spitze in Walldorf – eine Wahlkampfveranstaltung in der Astoria-Halle

Dr. Angela Merkel unterstützt die CDU im Landtagswahlkampf in Walldorf

IMG_4210

(hjj) Großer Bahnhof in der Astoria-Halle in Walldorf – Dr. Angela Merkel – Bundeskanzlerin mit einer Wahlkampf unterstützenden Rede zog viele Interessierte an. Wann sieht man die Kanzlerin einmal LIVE aus nächster Nähe. Es war schon ein Showdown der Superlative. Jede Menge Prominenz aus Bundes-, Landes und Kommunalpolitik, aus der Wirtschaft der Region, natürlich Dietmar Hopp, der einen besonderen Applaus erhielt, viel Presse und Medienvertreter waren vor Ort – und ich ! Die Halle mußte geschlossen werden, um die Sicherheit zu gewährleisten. Viele standen vor den Türen und hatten keine Chance, in die Halle zu gelangen. Nachdem die Kanzlerin sich in das „Goldene Buch“ der Stadt Walldorf eingetragen hatte, betrat sie unter „standing ovations“ die Halle. Zuvor hatte Dr. Stephan Harbarth, so zu sagen als Einheizer, eine „warm-up“ Rede gehalten und um die Gunst der Wähler für die Wahl zum Landtag am 13. März gebeten. Um etwas „Musik“ in den Abend zu bringen, spielten in einem Gemeinschaftskonzert das Blasorchester und die Stadtkapelle Walldorf auf.

Eine kurze Gesprächsrunde schloss sich an, ehe die Hauptredner das Pult in Beschlag nahmen. Der CDU-Spitzenkandidat für den Posten des Landesvaters, Guido Wolf, hielt eine flammende Rede, in der er die Misswirtschaft von Rot-Grün in den vergangenen 5 Jahren anprangerte. Erziehung und Wissenschaft, Technologie und Fortschritt, selbst die Sicherheit im Lande wurden zurückgefahren, anstatt das was unserem Land gebührt, als „Vorzeige-Land“ und Muster für andere zu sein. Finanzschwache Länder, wie z.B. Mecklenburg-Vorpommern haben Schulden abgebaut, Rot-Grün hingegen, trotz Steuermehreinnahmen noch mehr Verschuldung verursacht, das wird es unter der CDU nicht geben, im Gegenteil es wird deutlich besser werden, eine Wahlkampfrede eben, was sollte er auch anders proklamieren. Mit Spannung wurde Dr. Angela Merkel am Rednerpult erwartet, wie würde sie sich zur momentanen Lage im Land und in Europa äussern? Noch am Morgen stand sie am Pult des Bundestages in Berlin, am Nachmittag in Rheinland-Pfalz, hier und jetzt in Walldorf, Donnerstag ist der EU-Gipfel in Brüssel geplant, wahrlich kein Zuckerschlecken, wenn alles so minutiös geplant ist. Dr. Merkel erläuterte u.a. die Lage in der Asylpolitik und die „sicheren Herkunftsländer“, die nunmehr auch die nordafrikanischen Anrainerstaaten betreffen, was mir persönlich sehr am Herzen liegt. Nicht dass ich ein Gegner dieser Länder bin aber im Moment sehe ich keinen Grund, außer einem wirtschaftlichen, diese Länder zu verlassen. Dort wird man nicht seines Lebens bedroht und rechtfertigt daher auch keine „Flucht“! So zog sich ihre Rede durch die aktuellen Themen u. a. sprach sie auch sehr lobend über Dietmar Hopp, der doch genau hier in Walldorf ein Unternehmen mitgegründet hat, was ein Aushängeschild deutscher Technologie und Wirtschaft bedeutet. Das sie auch für einen Regierungswechsel in Stuttgart ist, steht sicher außer Frage. Schade, dass nicht alle Interessierten in den Genuss dieses Abends gekommen sind, sollte doch sicher kein Grund sein, deshalb nicht zur Wahl zu gehen, meinte Dr. Merkel mit einem veschmitzten Lächeln.

Alles in Allem, war es doch schon ein Erlebnis unsere Kanzlerin, „Mutti der Nation“, live zu erleben. Eigentlich ein Mensch wie Du und ich, nur sie ist eben die Kanzlerin unseres deutschen Landes !

Raiffeisenbank-Wiesloch-Baiertal

Text und Fotos: Hans-Joachim Janik     kraichgau-lokal.de

 

Veröffentlicht am 18. Februar 2016, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=160762 

Das könnte Sie auch Interessieren...

ERfolgreich Werben lokale Internetzeitung

7 Kommentare für “CDU Spitze in Walldorf – eine Wahlkampfveranstaltung in der Astoria-Halle”

  1. Leider kein Herz für Behinderte, Rollstuhlfahrer wurde abgewiesen, eingekeilt im Chaos vorm Eingang war niemand vom Veranstalter genötigt zu helfen. Dass die Zugänge am Parkplatz zugeparkt waren und mit dem Rollstuhl kein Durchkommen war ist sicherlich nur ein Nebeneffekt!

  2. Lisa

    Absolut richtig. Auch eine lokale Redaktion sollte auf eine ordentliche Berichterstattung achten.

  3. Carina

    Wo sind die Kommentare geblieben?

  4. Carina

    Etwas mehr Professionalität würde den Organisatoren der Veranstaltung gut tun. Die ‚herzlich eingeladene Bevölkerung‘, also die Wähler, standen sich stundenlang in der Kälte vor der viel zu kleinen Halle die Füße platt -ohne jegliche Info- während die ‚Elite‘ die Plätze besetzte. So gewinnen Sie nicht die Gunst der Wähler…

  5. laberkopp

    Soll das hier ein Bericht oder ein Kommentar sein? Ein Blog? Die Vermischung von persönlicher Meinung mit dem Bericht über das eigentliche Ereignis ist wirklich schlechter Stil. Ein wenig Professionalität könnte der Seite gut tun.

  6. Hallo,
    diese Sorgen um die Zukunft haben nicht nur Sie. Aber dass die Politiker sich das Liebste sind kann man hier so nicht stehen lassen. Sie sind gewählte Volksvertreter die, leider, viel von der Wirtschaft gesteuert werden. Die Zeiten haben sich geändert und damit aus die „reine“ Demokratie. Deshalb so sage ich … am 13 März wählen gehen und hoffen dass der ins Amt kommt, den man gewählt hat … wer nicht wählt gibt dem ANDEREN die Stimme !

  7. Andreas

    ich zitiere: „Alles in Allem, war es doch schon ein Erlebnis unsere Kanzlerin, „Mutti der Nation“, live zu erleben. Eigentlich ein Mensch wie Du und ich, nur sie ist eben die Kanzlerin unseres deutschen Landes !“

    Ein Mensch wie du und ich???
    Meiner Ansicht nach sind die meisten Politiker sich selbst das liebste bzw. nur Marionetten (siehe aktuell TTIP).
    Ich persönlich würde mir mehr Sorgen um die Zukunft meiner Kinder bzw. deren Kinder machen als zu sagen: „DIE !“ schaffen das schon und es ist richtig: … „NUR“ … die Kanzlerin …

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10